Die Schöne und das Dutzend

©Fritz Pany
(Beitrag: Club 43 – Bregenz) Conchita W. versus Fritz P.

Während die europäische Unterhaltungs-Szenerie immer ausgefallenere Interpreten wie eine(n) Conchita W. benötigt, um das gewünschte Publikums-Echo erzielen und damit dem sogenannten Mainstream entsprechen zu können, genügen bei den 43ern aus Bregenz die Initiativen des äußerst rührigen Jahrgangs-Sprechers Fritz P.

Einladungen zu den monatlichen Treffen, zum Jahresausflug (heuer an die Riviera) oder zu weiteren Veranstaltungen werden spontan und zahlreich in Anspruch genommen. Während die einen oder anderen Angehörigen diverser Jahrgänge sich beklagen, dass niemand das „Heft“ in die Hand nimmt und wenigstens für eine einzige ansprechende Veranstaltung pro Jahr sorgt, überrascht Fritz P. seine 43er immer wieder mit neuen Ideen: seien es Expertengespräche über die neuesten Begriffe der Informationstechnik oder über die wichtigsten altersgerechten Verhaltensmuster. Fritz muss eher eingebremst und an seine eigene, angeschlagene Gesundheit erinnert werden.

Während bei fast allen Gruppierungen der Altersgruppe 70+ die Damenwelt agiler und bei den Angeboten zahlreicher vertreten ist, erfreut sich der Bregenzer Jahrgang 1943 einer stattlichen und aktiven Männerschar. Beim vergangenen Monats-Hock zog es zwar zur späten Stunde das Damen-Gros in die Nacht der Musik, Lore Z. zog es aber vor, den Rest des Abends in der unterhaltsamen, 12köpfigen Männer-Runde zu verbringen und sich verwöhnen zu lassen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Die Schöne und das Dutzend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen