Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Regierung als Arzt

Ulrich Gabriel
Ulrich Gabriel

Seit der Übernahme der Gesamten Österreichischen Heilkunde durch Jusstudent Kurz und Lehrer Anschober steht der gesunde Hausverstand plötzlich direkt vor der Krankheit, genau genommen 1,5 Meter davor. Die Ärzteschaft steht daneben. Opportunistisch oder verschwiegen? Der Jusstudent und der Lehrer, bar jeder medizinischen Ausbildung, haben jedenfalls das Gesundheitswesen übernommen und herausgebracht, dass die ÖsterreicherInnen eine verzerrte Wahrnehmung haben, wenn sie sich „pumperlg’sund“ fühlen. Sie müssen behandelt werden, auf dass sie coronahandlich werden. Um sie willig zu machen setzt der grüntürkise Arzt ANGST ein. Die Spritze folgt.

Österreich wird ver-rückt. Mittel: Paradoxe Intention. So geht’s: 100 namenlose Medizin-Konformisten liefern im BKA das „Howhow“. Die Leitmedien, inklusive VN und ORF-Staatsfernsehen, dienern sich an und katastrophen, indem sie die Wahrnehmung in regierungskonforme Paranoia verzerren: Infektionszahlen, Kurvengrafiken, Särge aus aller Welt, Lebensrettungsappelle, Flick-Flackerampeln, Zweitwellenschwachsinn, Lockdown-Drohungen, Impfhysterie, Schulenkasernierung, SchülerInnenfolter bei offenem Fenster, Turn-, Sing- und Lachverbote, Sperrstunden und mehr versetzen den Volk in geradezu bemitleidenswerte Not, genannt Gesundheits-Sado-Maso. Wer nicht spurt: 1, 2 – Polizei! Wann sagt BP Bellen endlich „So sind wir“?

Da Gott am 6. Tag die Maske vergessen hat, korrigieren Anschober & Kurz Gottes Fehler. Seither rennt der Volk als Stofffetzentodel mit umgeknüpftem Gesichts-Slip herum. So lächerlich so entsetzlich. „Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchlos hinnehmen“, sagte Arthur Schopenhauer. Bürokaufmann Spahn drillt die deutschen Nachbarn, während in Österreich Lehrer Anschober & Jusstudent Kurz ungestört Freiheit, Meinungsvielfalt und Selbstbestimmung aushebeln.

Da die Maske auf Dauer krank macht, ist es kein Wunder, dass der Volk wie betäubt gehorcht. Angst macht kopflos. Zum kalkulierten Paradox gehört auch, dass sich verängstigte WählerInnen hinter den Leithammeln versammeln, während die Opposition handlungsunfähig in opportuner Trance mit Johanna Paungger auf den „günstigen Zeitpunkt“ wartet.

In Kürze wird der Privatbereich besetzt und die WählerInnenschaft zum Durchtesten antreten. Doch halt! Den Amateurärzten droht der Panik-Treiber umzufallen: „Der PCR-Test ist für die angewendeten Zwecke nicht zugelassen und vermag das Virus gar nicht direkt nachzuweisen“ ließen vier hochrangige österreichische Mediziner (Prof. DDr. Martin HADITSCH, Univ.-Prof. Dr. Andreas SÖNNICHSEN, DDr. Christian Fiala, Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. M. Sc. Christian SCHUBERT) am 7. Oktober in Wien per Pressekonferenz des ICI verlauten (www.initiative-corona.info). Die Presse verschweigts, die Regierung stellt sich tot. Fällt der Test, fällt Corona. So arbeitet die Regierung als Arzt.

Das Scheitern zeichnet sich ab. Darum basteln die Schläulinge bereits am neuen Narrativ mit Konjunktiv-2: „Hätten wir nicht Panik verbreitet, wären die schlimmsten Voraussagen eingetroffen“, werden sie in Bälde sagen, vermutet Adrian Aerne (1.9. NZZ), „dafür sind aber Dinge eingetroffen, die nicht vorausgesagt wurden: Geplatzte Lebensträume, vernichtete Existenzen, vereinsamte an Gram verstorbene Betagte, zerrissene Freundschaften, eine unsägliche Spaltung der Gesellschaft und vor allem ein nie dagewesenes Misstrauen gegen die Politik - bis hin zur Verachtung. Ja, es könnte durchaus sein, dass das Schimpfwort "Covidioten" auf die zurückfällt, die es erfunden haben.“

(c) Ulrich Gabriel
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gastkommentar
  • Die Regierung als Arzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen