Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die neue Normalität

Wir pandemieren weiter. Ostern war prima. Kein Besuch. Für die Enkel war ich zu alt, für die Oma zu jung. Keine Aufregung.

Sonst wars ziemlich kl.österlich. Zappen rauf, zappen runter, viel TV-Schlaf, alte Filme ange-schaut. Conny hat super gekocht, Geschirr einen Tag stehengelassen, spazierengewackelt. Wohnzimmer endlich richtig aufgeräumt, zwei schwere Polsterstühle umgestellt. Sofa verschoben. Gesaugt. Alte Ostereierle gefunden. Waren noch gut. Ein altes Bild umgehängt. Gesaugt. Man hat ja jetzt Zeit. Zeitungen weggeräumt. Leere Flaschen entsorgt. Twinny aus dem Kühlfach geholt, gleich dabei den Kühlschrank gereinigt, den muss ich bei der nächsten Pandemie abtauen, den Küchenkasten geordnet, neues Papier in die Schubladen gelegt, Besteck wieder einmal richtig sortiert. Herd geputzt. Kanarikäfig gereinigt. Wenn der heuer im Frühling nicht singen anfängt, lass ich ihn aus. Nicht Radio Vorarlberg gehört. Das Geplärr kann ich bei Pandemie nicht brauchen.

Conny: “Ich mag das blöde aufgeschwatzte ZUSAMMENHALTEN nicht mehr hören. Es geht eh jeder dem andern aus dem Weg, schaut argwöhnisch, wenn einer mal niest oder hustet.“ Ich: „Und dann schreibt da einer der Selbstlober verzückt, dass „wir Vorarlberger schon ein besonderer Schlag Menschen seien.“ So ein Topfen. Und drüber schreibt er auch noch „Oho Vorarlberg!“, weil er die Ironie des Songs nicht gecheckt hat! Was reg ich mich auf? Dort wo die Blätter sinnlos rauschen, wo manchmal ruhet der Verstand! – Was soll‘s? Man nimmts wie‘s kommt.

Nach Ostern ist es wieder losgegangen: Die Bundes-Viererkette legt ihre Vorzeigmasken an, als ob sie sie grad immer aufhätten, und marschiert im Gänsemarsch zur Pressekonferenz ein. Dann nehmen sie die Showmasken wieder ab, es ist ja noch Plexiglas da. Frage: Schützt da die Politik die Presse oder die Presse die Politik? Wer ist da nicht ganz g‘sund? Die hinter‘m oder die vor dem Glas?

Es folgt der Staats-Nikolaus“ mit der wöchentlichen Coronagabe an den Volk. Jetzt aber! Maske auf, Börserl raus! Weil ihr brav wart, dürft ihr jetzt Schlange stehen vor dem G‘schäft. Niko weiter: „Ich bedanke mich für die unglaublichen Entbehrungen und den Verzicht, den Sie aushalten mussten.“ - Was hat er denn? Passt eh! - „Bitte halten sie durch, halten sie zusammen, bleiben sie zuhause!“ - Mach ma! Eh super. - „Kommen sie niemand zu nahe, waschen sie die Hände, halten sie Abstand!“ - Des könn‘ ma schon auswendig! – „Aber heute ist ein Schritt neue Normalität möglich“ - Sooo? Das heißt jetzt NEUE NORMALITÄT, wenn alle maskiert herumrennen? Bin ich nur mit Fetzen im Gsicht normal?

Zum Schluss macht er den Krampus: „Wenn sich aber die Zahlen in eine falsche Richtung entwickeln, werden wir die Notbremse ziehen, die wir vorgesehen haben. - Notbremse? Können die überhaupt Autofahren zu viert? - Ich mach weiter mit aufräumen: S'Nachttischkäschtle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gastkommentar
  • Die neue Normalität
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen