Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Marktgemeinde Hörbranz hat das Jahr 2019 positiv abgeschlossen

Bgm. Karl Hehle ist erfreut über den positiven Abschluss der Gemeinde
Bgm. Karl Hehle ist erfreut über den positiven Abschluss der Gemeinde ©VP Hörbranz
Mit dem Rechnungsabschluss 2019 konnten den Rücklagen der Gemeinde rund 2,34 Millionen Euro zugeführt werden. 

Die Marktgemeinde Hörbranz hat das Jahr 2019 positiv abgeschlossen

Mit dem Rechnungsabschluss 2019 konnten den Rücklagen rund 2,34 Millionen Euro zugeführt werden. Die Gebühren und Tarife für die Bürgerinnen und Bürger wurden bewusst niedrig gehalten. Die Pro Kopf Verschuldung ist auf den landesweit niedrigsten Stand von EUR 29,24 pro Einwohner neuerlich gesunken.

Eine wichtige Investition im Jahr 2019 war die Komplettsanierung des Kronenareals im letzten Abschnitt mit rund 820.000 Euro. Die Kernaufgaben der Gemeinde mit der Verwaltung, des Bauhofes, der Kinder- Jugend- und Altenbetreuung, der Gesundheit, des Umweltschutzes, der Wasserversorgung und Infrastruktur wurden ebenfalls mit hohen Summen gestärkt.

„Wir haben eine sehr gute Infrastruktur für die Polizei, die Bäckerei und die Bewohner geschaffen und das Ortszentrum gestärkt. Den Kinderbetreuungsbereich und die Schulen sowie die Sicherheitsorgane Feuerwehr, Rettung, Polizei haben wir mit hohen finanziellen Mitteln gefördert und die Vereinsförderungen sind konstant auf einem hohen Niveau geblieben,“ so der Gemeindechef Bürgermeister Karl Hehle.

Die gute wirtschaftliche Lage der Gemeinde ermöglicht die Umsetzung vieler anstehender Investitionen in der Zukunft, z.B. die Abrechnung des neuen Fahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr, der Kindergarten-Neubau Unterdorf, die hohen Investitionen in die Wasser- und Abwasserversorgung und in den Bereich der Infrastruktur, der Gebäude, den gesamten Grenzbereich Unterhochsteg, den Verkehrsbereich mit dem Bau von Radwegen und Zufahrtsstraßen uvm.

„Dieses gute Ergebnis konnte aufgrund der guten Wirtschaftslage und dem sparsamen Umgang der Marktgemeinde mit den öffentlichen Mitteln erzielt werden. Die erfreuliche Bilanz gibt uns Spielraum für die anstehenden Projekte und die aus der Corona Krise entstandenen Belastungen,“ berichtet Bürgermeister Karl Hehle.

Zahlen zum Rechnungsabschluss 2019 der Marktgemeinde Hörbranz:

Einnahmen und Ausgaben: EUR 14.689.843,13

Gemeindeabgaben: EUR 2.362.119,56

Ertragsanteile: EUR 6.196.609,00

Gebühreneinnahmen: EUR 1.692.958,72

Personalausgaben: EUR 2.963.718,34

Darlehensschulden: EUR 190.868,23

Pro Kopf Verschuldung: EUR 29,24

Zuführung zu den Rücklagen: EUR 2.343.450,20

Weitere Informationen:

Bürgermeister Karl Hehle

Email: karl.hehle@hoerbranz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Die Marktgemeinde Hörbranz hat das Jahr 2019 positiv abgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen