Die Macken der Hollywood-Stars

Der deutsche Kameramann Michael Ballhaus verrät die Macken der Stars.
Bilder von US-Star John Travolta
Jack Nicholson
Dustin Hoffman - Gerne in Damenbegleitung
Robert de Niro

So mancher Hollywood-Star würde trotz Millionengage unvorbereitet zu Dreharbeiten erscheinen, kritisiert Michael Ballhaus. „John Travolta etwa kann sich keine vier Sätze merken, für ihn musste ich im ganzen Raum Monitore mit seinen Texten verteilen. Und Jack Nicholson braucht einen Knopf im Ohr, über den er seinen Text vorgesprochen bekommt“, sagte der Kameramann laut Medienberichten.

Kisten als Hilfsmittel

Ballhaus bestätigte, dass Dustin Hoffman manchmal auf einer Kiste steht, damit er im Film größer wirkt. „Es gibt die sogenannte Apple-Box noch. Sie ist für klein geratene Schauspieler in verschiedenen Größen am Set“, erzählte er. „Beim Film ‚Outbreak‘ mussten wir für Dustin sogar eine Rampe bauen, weil er auf Augenhöhe mit dem sehr großen Morgan Freeman sein wollte.“

Falten werden gefiltert

Falten im Gesicht verschwänden mit den Möglichkeiten der Filterung, erklärte der Kameramann. „Manchmal musste ich mir da sehr viel Mühe geben“, verriet er. „Beim Film ‚Something‘s Gotta Give – Was das Herz begehrt‘ spielte Diane Keaton, die schon über 60 war, eine Frau mit 60, die aber wie 40 aussehen wollte – verrückt.“ Auch Robert De Niro ist nicht ohne Fehl und Tadel: Er halte sich prinzipiell nicht an die Markierungen auf dem Boden, so Ballhaus. „Du kannst dann froh sein, wenn er beim Spiel nicht den Raum verlässt . . .“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Die Macken der Hollywood-Stars
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen