AA

Die Legende bleibt

Peter Fischlmayr erhielt das Ehrenzeichen für Sport in Gold.
Peter Fischlmayr erhielt das Ehrenzeichen für Sport in Gold. ©dk
Dornbirn.  Im Kolpinghaus fand vergangenen Samstag zu Ehren des langjährigen Obmanns des Judoclub Dornbirn, Peter Fischlmayr, eine Feier statt.
Ehrung Peter Fischlmayr

Peter Fischlmayr, ein Mann, der sich sowohl in der nationalen also auch in der internationalen Juodoszene einen Namen gemacht hat:  Mit 14 Jahren begann er seine sportliche Karriere beim Judoclub Steyr. Neben seinen zahlreichen Erfolgen im In- und Ausland, war er als Landes- und Bundeskampfrichter aktiv, darüber hinaus meisterte er 1988 als erster Vorarlberger die IGF-B- Kampfrichterprüfung. Und ganze 34 Jahre war Peter Fischlmayr Obmann des Judoclub Dornbirn.

Mit letztem Samstag ging diese Periode zu Ende und zwar mit einer Überraschungsfeier für Fischlmayr im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Vereins, über welche er sichtlich erfreut war. Mit den Gästen, darunter Stadtrat Guntram Mäser, Präsident der Turn- und Sportunion Werner Müller und Peter Tschernegg, ließ man die letzten Jahre noch einmal Revue passieren.

Für seinen langen und unermüdlichen Einsatz im Judosport wurde Fischlmayr bereits vor drei Wochen durch den Landesverband geehrt, außerdem wurde ihm das Ehrenzeichen für Sport in Gold verliehen sowie der fünfte Dan. Weiters wurde er zum ersten Ehrenobmann des Judoclub Dornbirn ernannt.

Fischlmayrs Funktion im Verein übernimmt nun Reinhold Böhler, zum Vizeobmann wurden Herbert Schmoranz und Wolfgang Pastor gewählt.
Im Anschluss an die zahlreichen Ehrungen wurden alle Gäste zu einem Abendessen geladen.

Ein ehrenwürdiger Abend für einen großen Mann des Judosport.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Die Legende bleibt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen