AA

Die "Lange Nacht der Galerien"

Bereits zum dritten Mal wurde in Bregenz die "Lange Nacht der Galerien" veranstaltet. Genau wie die letzten zwei Jahre stieß auch die diesjährige Nacht auf großes Publikumsinteresse. Die "Lange Nacht der Galerien" in Bildern

Ausstellungen gab es in der Galerie “ardizón” in der Thalbachgasse, in der Galerie “Art House” in der Römerstraße, in der Galerie “Contemporary Art, Prantl&Boch, bei “Cuenstler” in der Kornmarktstraße, in der Galerie “K12” in der Kirchstraße sowie bei Lisi Hämmerle in der Anton Schneider Straße.
Die teilnehmenden Künstler waren Tone Fink, Thomas Feichtner, Edith Hofer, Hans Baschang, Voré, Stefan Rüesch und German Bolter.

Galerie ardizón, Thalbachgasse 4, T +43 (0)5574 20714, www.ardizon.at

Hans Baschang und Voré

Gemeinsam ist beiden Künstlern die Arbeit mit „archaischen Mitteln”, dem Papier und Zeichenstift beim einen, dem Stein, Hammer und Meißel beim anderen. Und schließlich gibt es eine formale Konzeption, die bis heute gemeinsame Gestaltungsgrundlage ist. Im Dialog mit ihren Materialien haben die Künstler ihre Ausdrucksformen allerdings in so unterschiedliche Richtungen entwickelt, dass die Ausstellung zum Spannungsfeld um die menschliche Figuration gerät.

Dauer der Ausstellung: bis 28. Juni

Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 12 und 15 – 19 Uhr, Sa 10 – 12 Uhr

Galerie Art House, Römerstraße 7, T +43 (0)5574 45192, www.arthouse.at

Thomas Feichtner: „Ich male Bilder von Menschen, die ich nicht kenne“

Formal und was die Methodik ihrer Herstellung betrifft, erinnern die Bilder von Thomas Feichtner – auf den ersten Blick – an fotorealistische Arbeiten der 1960er und 70er Jahre. Tatsächlich entstehen sie nach fotografischen Vorlagen, die sich der Künstler auf unkonventionelle Art aneignet: er bittet fremde Menschen auf der Straße, ein Foto von ihnen machen zu dürfen. Anschließend tritt er ihnen im wahrsten Sinne des Wortes zu nahe, denn er will nur einen extrem engen Ausschnitt des Gesichts, an Kinn und Stirn bewusst beschnitten, aufnehmen.

Dauer der Ausstellung: bis 14. Juni

Öffnungszeiten: Mo – Fr 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 12 Uhr

Contemporary Art, Prantl & Boch, Anton-Schneider-Straße 7, T +43 (0)664 9236893

Tone Fink: Erotone – Leibesübung, Buchpräsentation: Zeichnungen von 1976-2008

Witz, Parodie und Ironie spielen für Tone Fink eine wichtige Rolle. Sie spiegeln sich in seinen Zeichnungen wie auch in seinen Texten. Tone Fink feiert hier wie in seinen Objekten und Zeichnungen den sexuellen Körper als Instrument, aber auch als fortdauerndes Geheimnis voller Anziehung und Faszination. (Peter Weiermair)

Dauer der Ausstellung: bis 7. Juni

Öffnungszeiten: Fr 10 – 12 und 15 – 18 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr

Cuenstler, Kornmarktstraße 6, T +43 (0)664 1322392

German Bolter: Neue Werke – Fotorealismus

Der Fotorealismus ist für den Künstler das ideale Mittel, um aktuelle Themen unserer Zeit in seine Bildsprache umzusetzen.

Dauer der Ausstellung: bis ca. Ende Juni

Öffnungszeiten: täglich von 8 – 24 Uhr, Sonn- / Feiertag 14 – 20 Uhr

K12 Galerie, Kirchstraße 12, T +43 (0)664 1233212, www.k12galerie.at

Stefan Rüesch: landscapes

Stilistisch schwer einzuordnen, liegt das Charakteristikum der Arbeiten von Stefan Rüesch im Umgang mit den elementaren geometrischen Formen und Figuren. Über den Weg der malerischen Abstraktion mit den Mitteln von Fläche, Linie, Volumen, Raum und Farbe entstehen Metaphern der eigenen Seelenlandschaft

Dauer der Ausstellung: bis 17. Mai

Öffnungszeiten: Mi – Fr 16 – 18 Uhr, Sa 15 – 18 Uhr

Galerie Lisi Hämmerle, Anton-Schneider-Straße 4a, T +43 (0)676 3158104, www.galerie-lisihaemmerle.at

Edith Hofer: rabbit forever

Ihre Themen sind das Weiche, das Fellige und Haarige, die Sehnsucht danach. Die Sehnsucht und die Suche nach dem, was sich darin verbirgt. Ihre Vorliebe für Materialien wie Plüsch und Pelz schließt auch die Auseinandersetzung mit der Zeichnung und der Malerei mit ein

Dauer der Ausstellung: bis 15. Juni

Öffnungszeiten: Mi – Fr 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 12 und 14 – 16 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Die "Lange Nacht der Galerien"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen