AA

Die „Klingende Stadt“ – Teil zwei

©Stadt Hohenems
Den gemeinsamen Klang an einem Wochenende für die Stimme zu finden – das fand vergangenes Wochenende im Rahmen eines Workshops im Herrenried statt.

Was im Oktober 2022 im Schulhüsle in Emsreute begonnen hatte, wurde am vergangenen Wochenende im Pfarrsaal St. Konrad weitergeführt.

Der Musikpädagoge Andreas Paragioudakis und die Cellistin Yenisey Rodriguez nahmen die Teilnehmenden mit auf eine Klangreise. Seinen Ton finden, den eigenen Ton getragen vom Chor wissen, hörend singen, aus einem Chaos Melodien entstehen lassen und gemeinsam eine Dynamik entwickeln, die dann schlussendlich in einem freudigen Singen und Bewegen seinen Höhepunkt fand.

Singen macht Spaß und befreit oder wie es eine Zuhörerin zum Ausdruck brachte: „Ihr habt alle gestrahlt. Es war so schön, in eure Gesichter zu blicken!“

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Die „Klingende Stadt“ – Teil zwei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen