Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Jugend ist wieder am Wort

14 Schülerinnen und Schüler treten heuer beim 54. Landes-Jugendredewettbewerb am am Dienstag, den 9. Mai, ab 13.00 Uhr im Vinomnasaal in Rankweil ans Mikrophon.

Wer reden kann ist imstande, an Diskussionen aktiv teilzunehmen und seine Meinung einzubringen. Der Jugendredewettbewerb ist in diesem Sinne seit vielen Jahren ein interessantes Forum für junge Rednertalente.

Im Vorfeld des diesjährigen Bewerbes haben erstmals vier Moderationsworkshops “redensArt” stattgefunden, um bei den Jugendlichen die Lust am Reden zu steigern – mit Erfolg! Die Anmeldungen in der Kategorie “Klassische Rede” waren heuer so zahlreich, dass hier eine Vorausscheidung erforderlich wurde. Bei der Endrunde in Rankweil werden elf “klassische” Rednerinnen und Redner nochmals zu hören sein. Dazu kommen drei Beiträge aus der Kategorie “Spontanrede”. Diese stellt eine besondere Herausforderung dar, weil die Stellungnahmen hier praktisch aus dem Stand präsentiert werden müssen. Es bleiben nur fünf Minuten Vorbereitungszeit, um die Gedanken zum Redebeitrag zu sammeln.

Die Siegerehrung wird auch heuer von Jugendlandesrätin Greti Schmid vorgenommen. Den besten Rednerinnen und Rednern winken wieder tolle Sachpreise. Die Sieger dürfen Vorarlberg beim Bundesbewerb vertreten, der heuer in Wien stattfindet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Die Jugend ist wieder am Wort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen