AA

Die Indianer sind los

Baseball begeistert nicht nur die Amerikaner, sondern auch immer mehr Dornbirner kids.
Baseball begeistert nicht nur die Amerikaner, sondern auch immer mehr Dornbirner kids. ©cth und Pschorr
Die Indianer sind los
Die Indianer sind los

Dornbirn. Dass es seit zwanzig Jahren “Indianer” in Dornbirn gibt, dürfte nur Sportfans bekannt sein.

Die Dornbirner “indians” beherrschen statt Pfeil und Bogen nämlich den Baseballschlager perfekt. Dieter Steinkellner gründete den Baseballverein “BSC Dornbirn Indians” vor zwei Jahrzehnten und gab seine Faszination für den aus den USA stammenden Sport auch gleich an seinen Bruder Patrick weiter.

Patrick Steinkellner ist heute der Nachwuchsleiter beim Verein und übt seine Arbeit als Trainer voller Inbrunst aus. “Er ist sozusagen der Dad von uns Spielern”, erklärt Alexander Lambauer, der seit knapp einem Jahr zu den Nachwuchs-Indians gehört. Jetzt im Winter wird einmal in der Woche, jeden Donnerstag in der Halle trainiert. Dann verwandelt sich die Dornbirner Messehalle in ein Infield und Outfield und es folgen heiße Duelle zwischen Pitcher und Batter. Im Sommer trainieren die rund 30 Nachwuchsbaseballer zweimal wöchentlich auf dem Sportplatz im Forach. Was macht die Faszination für Amerika´s Volkssport Nr. 1 denn aus? “Es ist einfach toll, weil es ein Team- aber auch Einzelsport ist und ein taktisches Spiel, bei dem auch Mitdenken gefragt ist”, erklärt Coach Steinkellner. “Außerdem kann jeder Baseball ausüben. Man kann individuell seine besonderen Fähigkeiten einbringen”, Steinkellner weiter. Jeder Neuzugang ist somit bei den BSC Indians herzlich willkommen, denn zum bestehenden Nachwuchs freut man sich über jedes neue Talent, das den Schritt zu der “etwas anderen Sportart” wagt. Die zwölfjährige Larissa hat dies vor vier Jahren gemacht und ist absolut begeistert. “Ich finde es einfach cool, einen etwas außergewöhnlicheren Sport zu machen. Das macht nicht jeder und meine Freundinnen bewundern mich richtig dafür”, lacht sie stolz.

Was gefällt dir an Baseball?

Patrick Steinkellner, Trainer, Dornbirn:
Jeder kann Baseball spielen und ich finde es genial, dass man sowohl ein Team ist, aber auch in 1:1 Situationen spielt. Taktik und Mitdenken sind ebenso gefragt. Die Arbeit als Trainer macht mir außerdem riesigen Spaß.

Larissa Schusser, 12 Jahre, Dornbirn:
Ich finde Baseball cool, weil es das eben nicht überall gibt. Außerdem ist das Spiel sehr spannend und wir haben immer eine Menge Spaß beim Training. Es macht mir auch nichts aus, dass einzige Mädchen in der Mannschaft zu sein.

Alexander Lambauer, 11 Jahre, Dornbirn:
Ich bin vor knapp einem Jahr durch einen Bekannten dazugekommen, der mir vorgeschwärmt hat. Mir gefällt der Sport einfach total, denn irgendwie ist einfach alles cool daran und mein Papa ist jetzt sogar auch dabei.

BSC Dornbirn Indians – Nachwuchs
Rund 30 Nachwuchsspieler
Gespielt wird Vlbg. Meisterschaft
In Vorarlberg gibt es 4 Baseballmannschaften
2 Spieler vom BSC Indians-Nachwuchs haben bereits den Sprung in die Ö-Nationalmannschaft geschafft
Nachwuchsleiter: Patrick Steinkellner
Kontakt: p.steinkellner@indians.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Die Indianer sind los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen