Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die größten und teuersten Betten im House of Vienna

©Privat
Außergewöhnliche Exklusivität beschreibt das house of time Vienna wohl am besten! Im house of time Vienna schläft man in den vermeintlich größten Betten der Welt.

Knapp 6,5 Quadratmeter – ja Sie haben richtig gelesen – gesunder Schlaf erwartet die Gäste in jeder der fünf luxuriös ausgestatteten Suiten des Serviced Apartmenthouse.

Diese Größe hat auch seinen Preis, so Eigentümer und Gründer von house of time Vienna Erich Bruckberger. Stolze 50.000,- Euro kostet eines dieser Luxus-Betten. Dafür darf sich jeder Gast auch höchste Qualität und maximale Regeneration erwarten.

Exklusivität kombiniert mit 100 % Natur

Die Betten basieren auf dem bioenergetischen SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept – konzipiert sowie entwickelt von Schlafexperte und Schlafpsychologe Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson. Bei der Herstellung wurden ausschließlich ausgewählte und hochwertige Naturmaterialien verarbeitet. 100 % Bio-Schafschurwolle und Naturkautschuk in Talay Quality, verarbeitet zu einem SAMINA Unikat, tragen den Schläfer Nacht für Nacht sanft durch den Traum.

Jedes einzelne Bett verfügt über zusätzliche Extra-Features. So lässt sich jedes Bett bis zu einem Winkel von drei Grad schrägstellen. Die Schrägstellung verhindert Schnarchen und fördert die Blut- und Mikrozirkulation. Jeder Gast kann aus einem breiten Kissensortiment das passende SAMINA Kopfkissen wählen – egal ob Rücken-, Seiten- oder Bauchschläfer. Zusätzlich steht jedem Gast die Verwendung des speziellen SAMINA Soundkissens offen. Dieses fördert nachweislich den Ein- und Durchschlafprozess.

Ein exklusiver, von Hand gefertigter Vollholz-Designer-Bettrahmen des Südtiroler Unternehmens Luxlet rundet das außergewöhnliche Schlaferlebnis ab. Der Bettrahmen ist metallfrei und entwickelt somit keinen Antennen-Effekt für Elektrosmog. Im Bettrahmen ist ebenfalls ein zartes Rotlicht eingearbeitet – welches die Melatonin-Produktion anreget.

New York trifft auf Saigon und Paris

Jede der fünf Suiten ist einem anderem Motto nachempfunden. Dabei wurden die Luxus-Suiten mit einem exklusiven und einzigartigen Mobiliar ausgestattet. Neben einem einzigartigen Schlaf- und Residenzgefühl erwartet die Gäste auch jeden Morgen ein marktfrisches Frühstück. Dieses ist im Gegensatz zu anderen Hotelservices ganztägig bestellbar. Der stilvoll eingerichtete Gentlemen‘s Club und ein einladender Meditationsraum runden den exklusiven Aufenthalt ab.

 

www.samina-hotels.com/hotels/house-of-time-hotel-wien

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Die größten und teuersten Betten im House of Vienna
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen