AA

Die Geschichte einer Palästinenserin

„Ich bin eine Tochter Palästinas“ heißt der Titel des Vortrags von Marwa Nasser-Metzler.
„Ich bin eine Tochter Palästinas“ heißt der Titel des Vortrags von Marwa Nasser-Metzler. ©privat
Marwa Nasser-Metzler referiert in der alten Kochschule Dornbirn.   Dornbirn. Am Mittwoch, dem 20. März gibt es einen neuen Vortrag im Rahmen der Reihe „Steh auf, meine Freundin – together we are strong!“.
„Ich bin eine Tochter Palästinas!“

Bereits seit mehreren Jahren organisieren Anna Huber und Eva Fitz anspruchsvolle Vorträge in deren Mittelpunkt mutige Frauen stehen die mit ihrer Kraft und ihrem Mut andere inspirieren und bereichern.

 

Diesmal geht es um den seit 65 Jahren dauernden Konflikt zwischen Israel und Palästina und die Menschen die davon gleichermaßen betroffen sind. Wie schaffen sie es trotz Besatzung, Massakern, Mauerbau und Verweigerung ihrer Menschenrechte, immer wieder aufzustehen und weiterzumachen? Wie schaut der Alltag in Bethlehem heute aus? Warum können nicht beide Seiten einfach in Frieden leben? „Ich bin eine Tochter Palästinas“ heißt der Titel unter dem Marwa Nasser-Metzler am nächsten Mittwoch an Hand von Worten, Bildern und Musik ihre Geschichte erzählt. Marwa Nasser-Metzler ist Theologin, Ehe- und Familienberaterin, verheiratet mit einem Vorarlberger Orgelbauer und lebt in Eichenberg.

 

 

Vortragsreihe „Steh auf meine Freundin – together we are strong“

 

Mittwoch, 20. März 2013, 20 Uhr

 „Ich bin eine Tochter Palästinas!“

Vortrag von Marwa Nasser-Metzler

Alte Kochschule Dornbirn Oberdorf

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Die Geschichte einer Palästinenserin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen