Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Gastgartensaison mit Einschränkungen

Dornbirn -  In der Messestadt hat die Gastgartensaison dank der milden Temperaturen schon Anfang April begonnen. Vor allem rund um den Marktplatz, aber auch in den ruhigeren Gegenden der Stadt läuft das Geschäft gut. Unterschiedlich sind die Öffnungszeiten der Gastgärten: In der Innenstadt wird in der Zeit von 15. Mai bis 15. September bis 24 Uhr unter freiem Himmel ausgeschenkt.
Dornbirn: Sperrstundenregelung

Außerhalb einer genau festgelegten Zone gehen die Uhren anders: Dort muss bereits um 23 Uhr abserviert werden. Derzeit gibt es im Dornbirner Zentrum 24 Gastgärten. Einige befinden sich auf öffentlichem Grund und Boden, vor allem auf dem Marktplatz, andere sind in Privatbesitz. Bereits vor sieben Jahren beschloss die Stadtverwaltung, im engeren Zentrum die Sperrstunde auf Mitternacht zu verlegen.

Was damals noch als Pilotversuch galt, ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden. Nicht ohne Grund, wie der Leiter der Rechtsabteilung im Rathaus, Dr. Gebhard Küng, betont: „Es gibt praktisch keine Probleme mit Nachbarn, weil die Wirte verantwortungsbewusst handeln und die Sperrstunde einhalten.“

Konzentration im Zentrum

Warum nur in der Innenstadt bis 24 Uhr ausgeschenkt werden darf, begründet Küng mit der Konzentration von Gastgärten rund um den Marktplatz. Außerhalb des Zentrums ist bereits um 23 Uhr Schluss mit lustig, obwohl auch dort die Wirte an lauen Sommerabenden ihre Gärten gerne bis Mitternacht offen lassen würden.

Laut Küng will die Stadt aber an der geltenden Regelung nicht rütteln, um Nachbarschaftskonflikte zu vermeiden. Die Einhaltung der Sperrstunde wird von der Stadtpolizei fallweise überwacht: „Die Beamten gehen dabei aber immer mit Augenmaß vor“, versichert Küng. Wenn die Polizei anrückt, dann meist, weil es Beschwerden aus der Nachbarschaft gibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Die Gastgartensaison mit Einschränkungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen