Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Die drei Physiker“ forschen im Irrenhaus

Was führen Einstein und Newton im Schilde? Die Theaterwerkstatt Feldkirch feierte eine erfolgreiche Premiere.
Was führen Einstein und Newton im Schilde? Die Theaterwerkstatt Feldkirch feierte eine erfolgreiche Premiere. ©Emir T. Uysal
Theaterwerkstatt Feldkirch feierte mit neuer Komödie Premiere.
Die Physiker - Theaterwerkstatt Feldkirch (2016)

Feldkirch. (etu) Was machen drei Physiker in einer Nervenheilanstalt? Klar: Sie forschen. Doch das sehen die Ärzte anders. Liegt wohl auch daran, dass sich die Wissenschafter in der Zeit verirrt haben. Den neben einem neuen Protagonisten Johann Wilhelm Möbius (Oswald Wachter) waren auch Isaac Newton (Jürgen Schäfer) und Albert Einstein (Ernst Walser) Patienten im Irrenhaus.

Interessante Komposition

„Die Physiker“ (1961) ist eine Komödie in zwei Akten von Friedrich Dürrenmatt, die sich im Laufe des Stücks viel mehr als Tragikomödie kristallisiert. Fidel Schurigs Theaterwerkstatt Feldkirch hatte für diese Aufführung 16 Darsteller miteingebunden, die nicht nur eine Vielzahl an Charakter zeigten, sondern auch durch ihre mimischen Talente beeindruckten – allen voran Oswald Wachter. Das knapp zwei stündige Theater verspricht viele Überraschungen und teils verzwickte Handlungsstränge, denn gleich zu Beginn klopft die Polizei an die Türe: Bereits die zweite Krankenschwester wurde erdrosselt.

 

Weitere Aufführungen:
8., 9. und 16 April um 19.30 Uhr und 17. April um 18 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • „Die drei Physiker“ forschen im Irrenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen