Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die deutsche Bundesliga im Liveticker

Werder Bremen trifft am Samstag zuhause auf den 1. FSV Mainz 05.
Werder Bremen trifft am Samstag zuhause auf den 1. FSV Mainz 05. ©dpa
Ein Kracher im Rennen um Platz drei eröffnet den 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga, wenn der Tabellenfünfte Schalke 04 den Vierten Borussia Mönchengladbach empfängt.
Deutsche Bundesliga im Liveticker

Die deutsche Bundesliga im Liveticker

Die Fohlen gewannen zwar in dieser Saison in der zweiten Pokalrunde mit 2:0 auf Schalke, aber nur eins der letzten 19 Liga-Gastspiele dort. Hertha BSC und der VfL Wolfsburg erwarten die Aufsteiger FC Ingolstadt bzw. Darmstadt 98 als keineswegs leichte Gegner. Die Schanzer sind seit fünf Runden ungeschlagen, die Lilien das drittbeste Auswärtsteam. Im Abstiegskampf gibt Trainer Niko Kovac bei Eintracht Frankfurt sein Heimdebüt gegen Hannover 96 im Duell der erfolglosesten Mannschaften des Jahres.

Der 27. Spieltag in der Kurzvorschau

Schalke 04 – Borussia Mönchengladbach (Freitag, 20.30 Uhr): Patrick Herrmann sorgte mit seinem Tor zum 1:0 am 27. April 2014 für den einzigen Gladbacher Sieg in den letzten 19 Liga-Gastspielen auf Schalke. Allerdings gewannen die Borussen dort auch in der zweiten Pokalrunde dieser Saison mit 2:0. Die Gladbacher siegten in vier der letzten fünf Begegnungen mit Borussia Mönchengladbach, die in keinem der letzten zehn Duelle mehr als einen Treffer erzielten.

VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98 (Samstag, 15.30 Uhr): In den beiden jüngsten Auseinandersetzungen mit den Darmstädtern schoss der Pokalsieger in 210 Spielminuten nur ein Tor, durch Daniel Caligiuri beim 1:0-Hinspielerfolg. Darmstadt verlor nur eins seiner letzten fünf Gastspiele, beim 1:3 in München am 20. Februar, und ist in Sachen Auswärtsstärke hinter dem FC Bayern und Dortmund die dritte Kraft der Liga: 19 Punkte und als einziges Team neben den beiden Topteams kein Minus-Torkonto.

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr): Mit je zwei Toren trugen Roberto Firmino und Anthony Modeste am 17. August 2013 entscheidend zum 5:1 der Hoffenheimer bei, ihrem bislang einzigen Sieg in Hamburg. Beide Teams blieben in ihren Duellen je sechsmal ohne Torerfolg, und der HSV verbuchte in den letzten fünf Begegnungen der Relegationsklubs der letzten drei Jahre nur einen Sieg und drei Treffer.

Werder Bremen – FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr): Mit einem Freistoßtreffer in der 85. Minute sorgte Aaron Hunt am 4. November 2012 für den einzigen Bremer Sieg in den letzten fünf Heimspielen gegen Mainz, die nur in einem der letzten elf Duelle ohne Torerfolg blieben. Werder ist zu Hause seit dem 1:3 gegen Hamburg vom 28. November ungeschlagen, gewann aber auch nur eins der letzten zehn Heimspiele (4:1 gegen Hannover am 5. März).

1. FC Köln – Bayern München (Samstag, 15.30 Uhr):  Die Kölner verloren drei der letzten vier Heimspiele und gingen zu Hause nur einmal mit einer Führung in die Pause: am 22. August gegen Wolfsburg (Endstand: 1:1). Die Bayern gewannen die bisherigen sieben Aufgaben nach Champions-League-Auftritten mit 22:1 (!) Toren. Neben ihrer bislang einzigen Auswärts-Niederlage (1:3 in Gladbach am 5. Dezember) büßten die Münchner in der Fremde nur mit drei 0:0 Punkte ein: in Frankfurt, Leverkusen und Dortmund.

Hertha BSC – FC Ingolstadt (Samstag, 15.30 Uhr): Moritz Hartmann, der mit sieben Toren beste Bundesliga-Torschütze der Ingolstädter, erzielte auch ihren bislang einzigen Treffer in Berlin. Aus den bisherigen fünf Pflichtspielen stehen für den Liga-Neuling drei Unentschieden, aber kein Sieg auf der Habenseite. Hertha gewann drei der letzten vier Partien zu null und verbuchte zu Hause erst eine Niederlage (1:4 gegen Gladbach am 31. Oktober).

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 (Samstag, 18.30 Uhr): Je zwei Treffer erzielte Frankfurt in den letzten beiden Heimspielen gegen Hannover, erbeuteten damit aber insgesamt nur einen Punkt. In den letzten elf Duellen, von denen sie nur zwei gewannen, spielten die Frankfurter nur einmal zu null.

VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen (Sonntag, 15.30 Uhr): Ein Doppelpack von Cacau bescherte Stuttgart am 17. April 2010 ein 2:1 und den bislang letzten Sieg gegen Leverkusen. In den folgenden elf Duellen holten sie lediglich drei Punkte. Einen ihrer beiden Heimzähler seither verbuchten die Stuttgarter nach einer 3:0-Pausenführung der Gäste, die in jedem ihrer letzten sieben Auftritte bei ihrem Lieblingsgegner das 1:0 erzielten.

FC Augsburg – Borussia Dortmund (Sonntag, 17.30 Uhr): Das torlose Unentschieden im ersten Bundesliga-Heimspiel war für Augsburg das einzig Zählbare, was sie zu Hause gegen Dortmund holten. Drei ihrer letzten vier Treffer gegen den BVB erzielte Raúl Bobadilla. Die Westfalen schossen in ihren letzten drei Auftritten beim FCA zehn Treffer und feierten gegen die bayerischen Schwaben schon drei Dreierpacks (zwei von Pierre-Emerick Aubameyang, einen von Robert Lewandowski).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Die deutsche Bundesliga im Liveticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen