Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die 10 schrecklichsten Diktatoren der Welt

Pol Pot
Pol Pot ©AP
Sie sind für den Tod von vielen Millionen Menschen verantwortlich: Die 10 schrecklichsten Diktatoren und Führer der Welt.

Talaat Pascha war im 20. Jahrhundert Innenminister und Großwesir des Osmanischen Reichs und Führer der Jungtürken. Am 24. April 1915 ordnete Pascha die Verhaftung armenischer Intellektueller in Istanbul an, was den Genozid an der armenischen Bevölkerung im Osmanischen Reich einleitete. Die Opferzahl liegt- je nach Schätzung – zwischen 300.000 und 1,5 Millionen Menschen.

Pol Pot in Kambodscha

Auf der Liste der schrecklichsten Diktoren befindet sich auch Pol Pot. Er ließ massive politische Säuberungen in Kambodscha durchführen. Der frühere Premierminister Lon Nol bezifferte die Opferzahl unter Pol Pot auf 2,5 Millionen Menschen. Das sind mehr als 25 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Leopold II. von Belgien

1885 gründete König Leopold II. von Belgien den Kongo-Freistaat in Afrika.  Die einheimische Bevölkerung wurde dabei grausam misshandelt, ausgebeutet und ermordet. Auch hier gehen die Schätzungen über die Zahl der Todesopfer auseinander. Sie lagen zwischen zwei und 13 Millionen. Historiker sprechen beim Zusammenhang von Leopold II. und der Opferzahl von „Verbrechen von apokalyptischen Ausmaßen“.

Hitler, Stalin, Mao

Zu den schrecklichsten Machthabern und Diktatoren der Welt gehören natürlich auch Adolf Hitler, Josef Stalin und Mao, die für die Ermordung von vielen Millionen Menschen verantwortlich sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Die 10 schrecklichsten Diktatoren der Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen