Deutschland: EU legt Konzept für Flüchtlingsverteilung vor

Merkel hatte Flüchtlingsverteilung gefordert
Merkel hatte Flüchtlingsverteilung gefordert
Die EU-Kommission wird nach Angaben der deutschen Regierung in Kürze ein Konzept zur Verteilung von Flüchtlingen und Asylbewerbern unter den 28 EU-Staaten vorlegen. Die sogenannte Migrationsagenda werde voraussichtlich am Mittwoch präsentiert, sagte Innenminister Thomas de Maiziere am Freitag nach einem Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt in Berlin.

Bei der Verteilung der Flüchtlinge sollten neben der Bevölkerungszahl und dem Bruttoinlandsprodukt eines Landes auch die Arbeitslosenquote und die bereits aufgenommenen Menschen angerechnet werden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es werde aber “ein ganz hartes Stück” sein, alle EU-Partner zu einer solchen Regelung zu bewegen, räumte sie ein.

Einige Länder setzen auf freiwillige Aufnahme

Es gebe Länder wie Deutschland, Italien, Griechenland, Frankreich, Malta und Schweden, die an einer Quotenregelung Interesse hätten. Andere setzten dagegen auf eine freiwillige Aufnahme von Flüchtlingen. “Wir werden an einer solidarischen Lösung in Europa nicht vorbeikommen”, sagte Merkel. Hintergrund ist die sehr unterschiedliche Verteilung der Asylbewerber zwischen den 28 EU-Staaten. Deutschland und Schweden nehmen derzeit besonders viele Flüchtlinge auf.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Deutschland: EU legt Konzept für Flüchtlingsverteilung vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen