Deutscher verletzte sich bei Canyoning-Unfall in Dornbirn

Dornbirn. Ein 29-jähriger Deutscher hat sich am Samstag beim Canyoning in der Kobel-Ache in Dornbirn eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen. Er blieb nach einem Sprung aus 1,5 Meter Höhe in ein Wasserbecken mit dem Fuß an einem Hindernis unter Wasser hängen.

Über die Schwere der Verletzung konnte die Polizei keine Auskunft geben.

Von Bergrettung geborgen

Der Mann war gegen 14.30 Uhr mit einer geführten Canyoning-Gruppe auf der Kobel-Ache unterwegs, als der Unfall passierte. Er wurde von der Bergrettung Dornbirn geborgen und in das Krankenhaus Dornbirn gebracht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Deutscher verletzte sich bei Canyoning-Unfall in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen