Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutscher Finanzminister will höhere Einkommen stärker belasten

Der deutsche Finanzminister Peter Steinbrück (SPD) will Steuer-Einnahmeausfälle wegen der künftig vollen Absetzbarkeit von Krankenkassenbeiträgen durch zusätzliche Belastungen höherer Einkommen ausgleichen.

Der Minister verwies in einem Interview mit der Boulevardzeitung “Bild” (Montagsausgabe) auf ein entsprechendes Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das diese Absetzbarkeit ab 2010 vorschreibt.

“Es darf nicht nur bei den Besserverdienern zu Entlastungen kommen, sondern es müssen auch die unteren Einkommensgruppen etwas davon haben”, sagte Steinbrück. Für den Bund bedeute dies allerdings bis zu sechs Milliarden Euro Steuerausfälle. “Das werden wir zum Teil durch neue Einnahmen bei den oberen Einkommen wieder hereinholen”, sagte Steinbrück weiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Deutscher Finanzminister will höhere Einkommen stärker belasten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen