AA

Deutlicher Trend zur Wärmepumpe

Wärmepumpen werden im Ländle immer beliebter. Bei neu gebauten Einfamilienhäusern werden heuer um die Hälfte mehr Anlagen installiert als 2003. Der Wirkungsgrad habe sich in den vergangenen 20 Jahren fast verdoppelt.

Wärmepumpen boomen in Vorarlberg: Bei neu gebauten Einfamilienhäusern wurden heuer um 50 Prozent mehr Anlagen installiert als im Vorjahr. Entsprechend hoch sind die Erwartungen für den 2. Vorarlberger Wärmepumpentag am Freitag von 10 bis 18 Uhr im VKW-Areal in Bregenz, wo praktisch alle Vorarlberger Wärmepumpen-Anbieter vertreten sind.

Der Vorarlberger Wärmepumpentag findet heuer bereits zum zweiten Mal statt. Das Ausstellungsgelände am VKW-Areal ist völlig ausgebucht: 20 Firmen und Institutionen bieten einen kompletten Überblick über den Wärmepumpen-Markt. Bei der gelungenen Premiere im Vorjahr hatten 16 Aussteller die rund 800 interessierten Besucher beraten.

„Die steigende Zahl an Ausstellern spiegelt das Wachstum am Wärmepumpenmarkt wieder“, meint Wärmepumpen-Experte Wilhelm Schlader vom Energieinstitut Vorarlberg. Vertreten sind neben den Herstellern auch Bohrfirmen und Installateure, die Energieberater des Energieinstituts, sowie die Wohnbauförderung und das Wasserbauamt des Landes.

Ökologische Heizung. „Diesen vollständigen Marktüberblick gibt es nur auf dem Wärmepumpentag“, weiß Experte Schlader. Deshalb sei die Ausstellung am Freitag „ein Pflichttermin für Hausbauer und Sanierer, bei denen eine Erneuerung der Heizung ansteht“.

Der Aufschwung der Wärmepumpen hat gute Gründe: Der Wirkungsgrad hat sich in den vergangenen 20 Jahren fast verdoppelt, die Lebensdauer deutlich verlängert. Die Heizkosten einer Wärmepumpe liegen bei rund einem Drittel einer konventionellen Heizung, die Kosten für Wartung und Kaminkehrer fallen gänzlich weg.

Zudem locken attraktive Förderungen bis zu 2100 Euro für ein Einfamilienhaus. Weil Strom heute deutlich umweltfreundlicher erzeugt wird, sprechen schließlich auch Umweltgründe für die Wärmepumpe.

2. Vorarlberger Wärmepumpentag

  • Wann: Freitag, 22. Oktober, 10 bis 18 Uhr
  • Wo: VKW-Areal, Weidachstraße 6, Bregenz
  • Was: Ausstellung aller wichtigen Anbieter von Wärmepumpen und Bohrungen, Energieberatung durch das Energieinstitut, Beratung über Wohnbauförderung und wasserrechtliche Genehmigungen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Deutlicher Trend zur Wärmepumpe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.