AA

Derzeit keine zweite Ambergtunnel-Röhre

Dass eines der größten Straßenbauprojekte im Lande, der Bau der zweiten Ambergtunnel-Röhre, weiter auf Eis liegt, wurde am Mittwoch bestätigt. [22.12.99]

Eines der größten Straßenbauprojekte im Lande, der Bau der
zweiten Ambergtunnel-Röhre liegt weiter auf Eis. Der Grund: Es gibt noch
keine Mautstellenverordnung und entsprechende Einnahmen. Dies bestätigte
die Straßenfinanzierungsgesellschaft gegenüber den “VN”.

Die Notwendigkeit des 600-Millionen-Projektes ist bei der Asfinag
unbestritten, trotzdem müsse vor einem Baubeginn zuerst die
Finanzierungsfrage geklärt werden, hieß es seitens der Geselllschaft. Das
Projekt werde fertig geplant, bis man in der Finanzierung klarer sehe. Ende
Jänner werde man sich mit der Situation nach dem “Baustopp” in der
Gesellschaft beschäftigen.

Dass alles am Geld und der Bau vorläufig auf Eis liegt, weiss auch LR Hubert
Gorbach. Er macht sich unverändert für eine Sonerfinanzierung stark, wobei
es ihm vor allem um die Sicherheit geht. Unsicher ist in der momentanen
politischen Situation auch, ob die geplanten Bundesstraßen-Projekte zum
vorgesehen Zeitpunkt abgewickelt werden können oder verschoben werden
müssen. Solange es keine gewählte Regierung gibt, gilt bekanntlich beim Bund
die Zwölftelregelung. Gorbach wird nun prüfen, was mit den zur Verfügung
stehenden Mitteln im Lande zu bewegen ist. Möglicherweise komme es bei
einigen Vorhaben zu Verzögerungen.

Von Bernt Neumann

(Bild: VN)

Mehr Nachrichten aus Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Derzeit keine zweite Ambergtunnel-Röhre
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.