AA

Derbysieg für Bulldogs

Die Dornbirn Bulldogs setzten sich am Mittwoch im zweiten Ländle-Derby der Nationalliga-Saison gegen den EHC Bregenzerwald mit 6:2 durch. Bereits am Dienstag wies Lustenau Feldkirch mit 7:3 in die Schranken. | Tabelle

Zwar gingen die Wälder in der 9. Minute durch Pettersson mit 1:0 in Führung, doch diese konnte Rauter schon zwei Minuten später ausgleichen. In der Folge kam es zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. An der Spielcharakteristik änderte sich im Mittelabschnitt nichts. Mairitsch (28.) und Rauter (33.) erhöhten auf 3:1 für die Hausherren. Doch die Wälder zeigten Moral und kamen sieben Sekunden vor der Drittelpause zum Anschlusstreffer. Im Schlussabschnitt brachte Dornbirns “Atomsturm” in der 52. Minute die Entscheidung. Foster erzielte nach Vorarbeit von Myrrä und Vanhanen sein erstes Saisontor zum 4:2. Obwohl die Wälder weiter versuchten noch den Anschluss zu erzielen, spielten die Bulldogs das Spiel nach Hause.

Favorit ließ nichts anbrennen
Fünf der sieben Treffer gingen auf das Konto von Zupancic, Tuomo Harjula und Markus Kosnjak, wobei der Finne gleich dreimal seine Visitenkarte im Feldkircher Tor abgab. Für die Überraschung in der Aufstellung sorgte der Hausherr. Mit Donald Kinney wurde statt Peter Mateicka, der mit einer Leistenverletzung länger ausfällt, ein neuer Stürmer verpflichtet. Und zumindest im Startdrittel, in dem Feldkirch noch ebenbürtig war, wusste der 26-Jährige zu gefallen. Mit einer 3:2-Führung nach 20 Minuten hatte das Team von Conny Dorn die EHC-Geister geweckt. Lustenau agierte ab dem zweiten Spielabschnitt druckvoller und brachte die Defensivabteilung des Liganeulings, der auch mit einigen Schiedsrichterentscheidungen haderte, immer öfter in Schwierigkeiten. Mit fünf Toren in Serie ging der Favorit am Ende als verdienter Sieger vom Eis.

Ergebnisse:
Dornbirn Bulldogs – EHC Bregenzerwald: 6:2 (1:1,2:1,3:0)
EHC Feldkirch 2000 – EHC Lustenau: 3:7 (3:2,0:2,0:3)
Zell am See – Wiener Eislöwen: 4:1 (2:0,2:0,0:1)
Black Wings Linz II – EC Salzburg: II 4:3 (0:0,2:1,2:2)
KSV Kapfenberg – EV Zeltweg: 6:3 (2:1,3:1,1:1)

Links zum Thema:
Eishockey.at
EHC Lustenau
EHC Bregenzerwald
Bulldogs Dornbirn
EHC Feldkirch 2000

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Derbysieg für Bulldogs
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.