AA

Der Umwelt zuliebe an Weihnachten Zeit schenken

©VOL.AT
In der heutigen Zeit ist die Weihnachtszeit der Inbegriff von Konsum und oftmals rückt alles außer das perfekte Geschenk in den Hintergrund. Doch wie lassen sich Weihnachten und Umweltschutz verbinden?

Aaron Wölfling von Fridays for Future ging das ganze Jahr über für seine Überzeugung auf die Straßen. Für ihn muss man an Weihnachten auf nichts verzichten.

"Sich an der Nase nehmen"

Verzicht ist für Aaron der falsche Ansatz. Viel wichtiger ist für ihn, dass sich jeder einzelne an der eigenen Nase nimmt und bei Geschenken oder Essen überlegt, ob das wirklich notwendig ist. So schenkt der junge Vorarlberger als Beispiel gerne Zeit. So kann er mit seinen Liebsten Zeit verbringen und tut auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Weihnachtsbaum: Ja oder Nein?

Auch für Aaron gehört der Christbaum zu Weihnachten. Das einzige, was für den Vorarlberger ein absolutes No-Go ist, ist der Kunststoffbaum. "Dieser Baum wird noch Generationen überleben ohne zu verrotten. Und dabei geht es um Fridays for Future. Wir müssen an die Generationen nach uns, an deren Zukunft denken."

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Umwelt zuliebe an Weihnachten Zeit schenken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen