AA

Der süße Genuss für zwischendurch

Süße Jause nach den Hausaufgaben? Jason ist begeistert von den Schokomäusen.
Süße Jause nach den Hausaufgaben? Jason ist begeistert von den Schokomäusen. ©Emir T. Uysal
Selbst gemachte Schokomaus als Dessert für Zuhause.
Backtipp des Monats: Schokomäuse

Feldkirch. (etu) Für zahlreiche Kinder hat diese Woche der „harte“ Schulalltag begonnen. Um sich optimal zu konzentrieren, ist eine ausgewogene Ernährung fundamental. Gerade das Frühstück versorgt den Körper über den Vormittag mit wichtigen Nährstoffen. Obst und Gemüse sind neben Vollkornprodukten die beste Jause, weiß Kinderreporter Jason Durell.
Hin und wieder darf es Zuhause aber auch was Süßes sein: Für eine kleine Jause zwischendurch zeigt der Nachwuchsbäcker, wie man Schokomäuse herstellt. Vorweg: Die Maus ist nicht nur saftig, sondern auch cremig süß.

Zuerst das Mousse

300 g Vollmilchschokolade
100 ml Vollmilch
2 Eigelb
250 ml Sahne
4 Eiweiß
1 Prise Salz

  • Bevor es an den Teig geht, kümmerst du dich um die Mousse, diese muss vier Stunden auskühlen. Lasse dafür die Vollmilchschokolade mit der Vollmilch im Wasserbad schmelzen.
  • Die Schokoflüssigkeit lässt du nun abkühlen, inzwischen schlägst du die zwei Eidotter kräftig unter. Nun kann die Schokomasse weiter auskühlen. Bereite in der Zwischenzeit die steif geschlagene Sahne zu. Auch das Eiweiß kannst du mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Dann rührst du die steif geschlagene Sahne unter die Schokomasse, danach das steife Eiweiß. Wenn alles gut miteinander vermischt ist, gibst du eine Frischhaltefolie darüber und stellst die Mousse für etwa vier Stunden in den Kühlschrank.

Weiter zum Teig

250 g Topfen
125 g Zucker
300 g Mehl
6 EL Pflanzenöl
6 EL Milch
1 Pkg Backpulver
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz

  • Heize den Backofen auf 200 Grad Celcius vor. Vermische Topfen, Zucker, Mehl, Pflanzenöl und Milch. Anschließend kannst du Backpulver und Vanillezucker dazugeben. Zum Schluss kommt eine Prise Salz dazu. Der Teig soll eine feste Masse werden.
  • Bemehle anschließend deine Hände und forme längliche „Hot-Dog“-ähnliche Bällchen. Lege sie danach auf das Backbleck und bestreiche sie mit etwas Milch.
  • Anschließend kannst du die Brötchen in den Backofen geben und bei Ober- und Unterhitze für zirka 20 Minuten backen. Kontrolliere immer wieder die Farbe der Schokomäuse, denn je nach Größe brauchen sie unterschiedlich lang. Fertiggebacken sollten sie goldbraun sein.
  • Nach dem Backen solltest du die Mäuse etwas abkühlen lassen. Dann kannst du mit einem Löffel auf einer Seite ein Loch bohren und mit Kreisbewegungen innen etwas ausweiten.

Zum Schluss befüllen

  • Fülle die Mousse in einen Spritzbeutel und drücke sie vorsichtig in die Milchbrötchen. Anschließend wieder mit einer Frischhaltefolie umwickeln und in den Kühlschrank geben. Am besten 20 Minuten vor dem Essen aus dem Kühlschrank nehmen.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Der süße Genuss für zwischendurch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen