AA

Der Sommer bleibt im Land

©VMH/ Stiplovsek Dietmar
Nur am morgigen Dienstag solls nicht ganz so heiß wie zuletzt werden, ansonsten wartet diese Woche mit perfektem Ferienwetter auf.

Nur kleine Störung

Arnold Tschofen vom Bregenzer Wetterdienst der ZAMG attestiert: „Aus derzeitiger Sicht gibts von Montag auf Dienstag eine kleine Störung mit einigen Gewittern, am Dienstag dann 26 Grad und ein paar Regentropfen. Aber am Mittwoch wartet schon wieder tadelloses Wetter – wie gewohnt.“ Die Höchsttemperaturen werden zur Wochenmitte bei 30 Grad liegen, am Donnerstag dann sogar über die 30-Grad-Marke klettern. Am Freitag dürften Wolken den Vorarlberger Himmel zunehmend bedecken, Freitagnacht auf Samstag sind dann Niederschläge möglich. „Aber auch das Wochenendwetter dürfte wieder perfekt werden“, interpretiert Tscho­fen die derzeit vorliegenden Wetterdaten.

Traum-Wochenende

Schuld am seit Tagen andauernden Kaiserwetter ist eine stabile Hochdrucklage, die auch in den nächsten Tagen für Sommerwetter sorgen wird. Die Top-Temperatur am gestrigen Sonntag durften die Bludenzer mit 32,4 Grad verbuchen, gefolgt von Feldkirch mit 29,9, Bregenz mit 29,3 und Dornbirn mit 29,0 Grad. Wer bei dieser Hitze im Tal bleibt, sucht oft im kühlen Nass Abkühlung: „Der Bodensee weist mit 24 Grad angenehme Badetemperaturen auf“, sagt Tschofen. Und auch diejenigen, die in die Berge fliehen, dürfen sich auf bestes Wanderwetter freuen. „Die Frostgrenze liegt beständig bei über 4000 Metern, die Temperaturen sind zum Wandern in unserer Bergwelt also perfekt“, sagt ZAMG-Mitarbeiter Arnold Tschofen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Sommer bleibt im Land
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen