AA

Der Polizeiposten Altach ist gerettet

"Ich bin sehr froh, dass Innenministerin Prokop nun von der Schließung des Polizeipostens Altach Abstand nimmt. Offenbar hat der öffentliche Druck doch gefruchtet".

SPÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Elmar Mayer begrüßt die Ankündigung der Innenministerin, den Polizeiposten Altach nun doch nicht zu schließen.

Bereits jetzt sei die Region Altach/Götzis nämlich unterbesetzt, wenn man die Anzahl der Gendarmeriebeamten mit der Bevölkerung in Relation setze, so Mayer weiter. Während in der Regel auf 500 bis 700 Bewohner ein Polizeibeamter komme, würde in der Kummenbergregion auf über 1.000 Einwohner ein Polizeibeamter kommen. Deshalb sei die Beibehaltung des status quo das Mindeste, das die Innenministerin versprechen könne.

Mayer ist sich allerdings noch nicht sicher, ob die weitere Ankündigung Prokops, wonach es keine Schließungen mehr geben werde, auch für die Zeit nach der Wahl gelte. Mayer dazu abschließend: „Ich frage mich, ob diese Ankündigung Prokops auch für die nächste Legislaturperiode gilt. Oder ob nach der Wahl alles wieder vergessen ist und die Postenschließerei munter weiter geht.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Polizeiposten Altach ist gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen