AA

Der Osterhase ist in Rankweil unterwegs

Der Wochenmarkt steht ganz im Zeichen des bevorstehenden Osterfestes.

Was die Saison gerade an frischen Köstlichkeiten hergibt, finden Besucher traditionell am Mittwochvormittag auf dem Rankler Wochenmarkt. Frische, Qualität und Regionalität stehen hier im Vordergrund. Nächsten Mittwoch stehen alle Zeichen auf Ostern. Die Marktfahrer bieten allerhand Zutaten für das Ostermenü oder den Osterbrunch an, wie Hasen aus Hefeteig, Kärntner Reindling und Osterschinken. Die Pfadfinder hoppeln als Osterhasen verkleidet über den Markt und beschenken die Marktbesucher mit bunten Ostereiern. Jungzüchter Christoph Spiegel stellt seine besonderen Hennen und Hähne aus und sorgt damit für österliche Stimmung.

Neue Marktfahrer

Laufend bereichern neue Marktfahrer das bunte Angebot am traditionellen Wochenmarkt. „Es freut mich, dass wir in Rankweil über 400 Jahre nach Erhalt des Marktrechts im Jahr 1618 immer noch einen florierenden Wochenmarkt haben. Mittlerweile zählen wir beim Rankler Wochenmarkt durchschnittlich rund 900 Besucher pro Woche“, betont Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall. Zu den Neuzugängen gehört Michael Gasser vom Messerblitz – an jedem ersten und letzten Mittwoch des Monats erweitert er das Angebot des Wochenmarkts. Stumpfe Messer, Scheren oder Gartengeräte können vorbeigebracht und geschliffen werden. Auch Holzbretter können abgefräst werden. Zudem ist Aurora mit ihren Zuckermandeln aus Italien dauerhaft dabei. Hinzu kommen Maik Pircher mit Spezialitäten aus dem Vinschgau in Südtirol und die Familie Kegele vom Bürserberg, welche als Ländle Bura eigene Erzeugnisse von der Ziege sowie Frischfleisch anbieten. Die Wirte von zemma wirta bieten jeden ersten Mittwoch im Monat ihre selbstgemachten Produkte an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 8
  • Der Osterhase ist in Rankweil unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen