Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Nachbarsanitäter - Hilfe aus Liebe zum Mensch

Die Nachbarsanitäter helfen aus Liebe zum Mensch.
Die Nachbarsanitäter helfen aus Liebe zum Mensch. ©vmh
Seit Anfang September hat das Rote Kreuz Vorarlberg so genannte "Nachbarsanitäter" (NaSan). Das sind professionell ausgebildete und rezertifizierte Sanitäter. Diese sind vorwiegend im städtischen Raum im Einsatz.
Der Nachbarsanitäter

Die Nachbarsanitäter können sich über eine eigens eingerichtete App so anmelden beziehungsweise melden, dass sie im Ernstfall von der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg zu Einsätzen in ihrer Umgebung disponiert werden können. Das Land Vorarlberg hat die Entwicklung der neuen App unterstützt und übernahm zur Gänze die Finanzierung von rund 40.000 Euro. “Die Bevölkerung kann sich im Notfall auf rasche Hilfe verlassen, wenn durch gute Koordination Nachbarsanitäter in der Nähe promt eingreifen können – jede Minute zählt”, betont Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler.

Zur Idee des NaSan-Systems

Das Schlüsselerlebnis zum Projekt hatte Landesrettungskommandant Werner Meisinger, als er als Sanitäter zu einem Patienten gerufen wurde. Am Rückweg zum Einsatzfahrzeug kam ein Rotkreuz-Kollege aus der Nachbar-Wohnung. “Die Überraschung war groß, ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt nicht, dass mein Kollege dort wohnt. Er wäre binnen Minuten vor Ort gewesen und hätte wertvolle Zeit überbrücken können”, erzählt Werner Meisinger.

Erste Zahlen zum NaSan-System

Mit Stand Ende November sind rund 320 freiwillige Nachbarsanitäter in ganz Vorarlberg im Einsatz- darunter sowohl ehrenamtliche als auch hauptberufliche Rotkreuz-Rettungs- und Notfallsanitäter, welche außerhalb ihrer regulären Zeiten dazu bereit sind, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Bis dato wurden über 100 Einsätze von NaSan im städtischen Gebiet getätigt, wobei die durchschnittliche Zeit von der Alarmierung durch die RFL bis zum Eintreffen am Einsatzort bei etwa 4:30 Minuten liegt.  “Ein großer Dank an alle, die sich aktiv an unserem neuen NaSan-System beteiligen. Unser Ziel ist es, dieses gut funktionierende Rettungssystem weiter zu etablieren und kontinuierlich auszubauen”, erklärt Landesrettungskommandant Werner Meisinger.

Der gesamte Livestream zum Nachschauen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Nachbarsanitäter - Hilfe aus Liebe zum Mensch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen