AA

Der Miles Davis vom Hatlerdorf

Wenn Albert zur Trompete greift, wird er zum echten Showman.
Wenn Albert zur Trompete greift, wird er zum echten Showman. ©cth
Der Miles Davis vom Hatlerdorf

Dornbirn. Jeden Tag Instrument üben. Soll das cool sein? Der elfjährige Albert Oberscheider ist der beste Beweis dafür, denn sein zweiter Vorname ist „Cool“.

Betritt er mit seiner Trompete die Bühne, fragt sich seine Mama schon manchmal woher er denn das Musik- und Entertainment-Gen wohl geerbt hat. „So wirklich musikalisch sind mein Mann und ich beide nicht, aber alle drei Kinder machen mit Begeisterung Musik und haben irgendwie selbst dazugefunden“, lacht sie. Mit drei Jahren träumte Albert von seiner ersten Trompete. Zur Kommunion gab es dann endlich eine Richtige, nach ersten Versuchen mit einer Kindertrompete und Blockflöte. Seither ist es im Hatler Zuhause nicht mehr still und keiner ist mehr sicher vor Albert´s Trompetenklängen. Übung macht eben den Meister und dafür bleibt auch immer Zeit. Dass es manchmal aber etwas knapp mit der Zeit wird, musste Albert schon lernen. Nachdem er bereits Erfahrungen bei der Hatler Musig gesammelt hat, besucht er heute die zweite Klasse der Musikhauptschule. „Es ist wirklich super und ich gehe sehr gerne dahin und lerne jetzt noch zusätzlich seit zwei Jahren Klavier und spiele bei zwei Ensembles“, erklärt er stolz.

Die Hatler Musig musste er allerdings dann an den Nagel hängen. „Es wurde alles ein bisschen viel, denn ich spiele auch noch Fußball beim FC Dornbirn“, erzählt er weiter. Da hieß es entscheiden zwischen der Hatler Musig und dem FC. Obwohl die „Musig“ ihn nicht gerne ziehen ließ, entschied sich Albert ein bisschen wehmütig für den FC. Die dürften froh sein, denn dort schießt „Albo“ als Stürmer auch noch kräftig Tore für die Rothosen.

So viel Fleiß macht sich bezahlt. Bereits zweimal durfte sich Albert über eine Auszeichnung bei Prima la Musica freuen. Heuer ging es im Mai sogar zum Bundeswettbewerb nach Klagenfurt. Mitgebracht hat Albert einen tollen dritten Platz und wieder etwas mehr Erfahrung im Umgang mit Bühne und Publikum. Das wird er in Zukunft auch brauchen, denn seine Ziele sind hoch. „Ich würde gerne ins Musikkonservatorium gehen und später beruflich auch was mit Musik machen“, verrät er seine Pläne. Bei so viel Charme, Talent und natürlich auch Fleiß dürfte dem nichts mehr im Wege stehen und vielleicht lesen wir später mal in einem Musiklexikon zwischen Satchmo und Miles Davis auch etwas über einen gewissen Albert Oberscheider aus dem Hatlerdorf.

Steckbrief:
Name: Albert Oberscheider
Wohnort: Dornbirn
Geb. 28.4.1998
Schüler
Hobbys: Trompete, Schifahren, Fußball, Lesen, Klavier
Vorbilder: Louis Armstrong und Miles Davis

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Der Miles Davis vom Hatlerdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen