Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Meister zieht voll durch

Sieg, Remis und Niederlage lautete die Ländle-Bilanz in der zweiten Runde der Ringer-Bundesliga. Nach dem zweiten 10:4-Erfolg binnen einer Woche über Aufsteiger Hötting steht Meister Hörbranz wohl schon als Halbfinalist fest.

Chancenlos war Götzis im Heimkampf gegen den 40-fachen Titelträger Wals. Lediglich Thomas Kathan (gegen Marchl) und Matthias Kathan (gegen Brötzner) konnten ihre Kämpfe gewinnen und so eine Nullnummer verhindern.

In die Entscheidung um den zweiten Halbfinalplatz werden die Götzner wohl nicht eingreifen können, da sich Inzing unglaublich stark in Klaus präsentierte. Die Tiroler brachten Klaus bei der Heimpremiere an den Rand einer Niederlage und wahrten die Chance auf die Halbfinalteilnahme. “Der neue Modus kommt Inzing zugute, und mit ihnen ist auch zu rechnen”, sagte KSK-Vizepräsident Reinhold Hartmann nach dem 7:7-Remis. Dass es nur zu einem Zähler reichte, waren wohl die unnötigen Schulterniederlagen von Zeliham Zachajew und Ilias Magomadov. Beide Youngster führten bis wenige Sekunden vor Schluss nach Punkten und ließen sich noch “schultern”. Eine starke Vorstellung gaben die Nachwuchskämpfer Thomas Halbeisen und Daniel Rünzler, die beide ihre Bundesligapremiere für sich entscheiden konnten.

Zum Glück aus heimischer Sicht präsentiert sich Meister AC Hörbranz weiter in Bestform. Die Truppe von Coach Dietmar Schuh erledigte die Pflichtaufgabe gegen die KG Hötting/Kelchsau mit Bravour, gewann 10:4 und führt weiter ohne Niederlage die B-Gruppe an.

Links zum Thema:
KSV Götzis
KSK Klaus
AC Hörbranz
ÖARV
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Der Meister zieht voll durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen