AA

"Der Mann hilft wirklich uneigennützig"

Dreieinhalb Stunden hat Dr. Gottfried Feurstein vergangenen Freitag Hilfesuchende beraten. Jetzt auch im Internet unter http://ombudsmann.vol.at: Termine, Infos, Downloads.

Hier ein paar Beispiele: Mit der Miete im Rückstand: Ein Rankweiler Vermieter griff kurzerhand zur Selbsthilfe. Weil seine Mieterin ihm 3000 Euro schuldig sei, hat er ihr Mobiliar „beschlagnahmt“. Dabei büßte die gelernte Masseuse auch ihren Massagetisch ein. Für den „VN“-Ombudsmann ist’s nun ein ordentliches Stück Arbeit, bis der Vermieter die Gegenstände wieder zurückgibt und die Mieterin ihre Schulden zahlt. Aber Selbstjustiz sieht der Rechtsstaat halt nicht vor . . .

Versicherungszeiten nachkaufen ist oft ein langwieriger Prozess. Das hat Annelies Schalk aus Meiningen erfahren. Am 20. Jänner 2003 stellte sie den Antrag bei der Versicherung. Bis heute hat sie nichts mehr gehört.

Dr. Gottfried Feurstein hat nun Bewegung in die Sache
gebracht. „Der Bescheid ist unterwegs.“ Annelies Schalk staunt, „wie uneigennützig“ Feurstein zu Werke geht. „Jeder andere will da ein Beratungsgeschäft abschließen.“

Ehefrauen unterschreiben nur allzu oft als Bürgen bei ihrem Ehemann mit und dann zahlen sie nach der Scheidung drauf. Im jüngsten Fall dreht es sich um ein Darlehen in Höhe von 19.700 Euro. „Die Frau erhält heute 817 Euro Arbeitslosengeld und ihr Exmann zahlt nicht.“ Jetzt wird der „VN“-Ombudsmann mit der Bank verhandeln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Der Mann hilft wirklich uneigennützig"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.