Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der kleine Kämpfer Gottes

Ein kleiner achtjähriger iranischer Junge rührt mit seinen Hasspredigten ganze Moscheen voller erwachsener Männer zu Tränen. Mahdi möchte Märtyrer werden.

Der kleine Superstar spricht in seiner Heimatstadt Hamedan vor hunderten Gläubigen. Mahdi zieht diese mit sehr emotionalen Predigten in seinen Bahn und ist mittlerweile so populär, dass er schon vor Ministern und sogar vor Präsident Ahmadinedschad predigen durfte.

Der Sohn eines frommen Schuhverkäufers sammelt Bilder von Märtyrern, die im Krieg ihr Leben für die Islamische Republik liessen. Der kleine Mahdi möchte später auch in den Krieg ziehen. Zuvor muss der Junge in der Koranschule jedoch noch einiges lernen.

Bei den islamischen Milizen, die vielen Iranerinnen und Iraner als Aufpasser und Spitzel verhasst sind, ist Mahdi bereits Mitglied.

RTL-Bericht über den kleinen Mahdi

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Der kleine Kämpfer Gottes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen