Der Jahreswechsel wird sonnig und mild

Am Freitag klingt im Großteil des Landes das alte Jahr überaus sonnig und auch sehr mild aus.
Am Freitag klingt im Großteil des Landes das alte Jahr überaus sonnig und auch sehr mild aus. ©Canva
Der Rutsch in das neue Jahr 2022 wird ein viel zu milder. Und die ersten Tage des kommenden Jahres bleiben der Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zufolge auch so.
Wetter auf VOL.AT

Die Temperaturen erreichen in Vorarlberg zu Silvester bis zu 14 Grad und liegen danach auch weiterhin im zweistelligen Bereich.

Die Prognose im Detail

Am Freitag klingt im Großteil des Landes das alte Jahr überaus sonnig und auch sehr mild aus. Inneralpin machen sich flache, am Bodensee auch dichtere Nebelfelder bemerkbar, die meisten von ihnen lösen sich nach wenigen Stunden wieder auf. In der Silvesternacht wird es oft klar, am Bodensee und im Rheintal sind Nebel und flacher Hochnebel aber neuerlich wahrscheinlich.

  • Tiefstwerte: 1 bis 6 Grad.
  • Höchstwerte: 9 bis 14 Grad.
©VOL.AT

Milder Neujahrstag

Auf den Bergen fällt der Neujahrstag sonnig und sehr mild aus. In den klassischen Nebelzonen vom Bodenseeraum bis ins Obere Rheintal dürfte es eher trüb und weniger mild bleiben.

  • Tiefstwerte: -1 bis +4 Grad.
  • Höchstwerte: 7 bis 14 Grad.

Sonntag: Freundlich und oft sonniges Wetter

Am Sonntg wird der Hochdruckeinfluss schwächer, trotzdem scheint noch zeitweise die Sonne und es bleibt mild. Nachmittags tauchen von der Schweiz her dichtere Wolkenfelder auf, in der Nacht auf Montag kann es daraus leicht regnen. Die Höchstwerte liegen bei 11 Grad.

Montag: Es muss mit Regen gerechnet werden

Am Montag ziehen von Westen her einige ausgedehnte, oft dichte Wolken auf und vor allem an der Alpennordseite von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich muss mit Regen gerechnet werden. Es bleibt aber recht mild und die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen rund 1.300 und 1.800 Metern Seehöhe. Die Höchstwerte liegen bei 11 Grad.

Dienstag: Anhaltender Regen

Am Dienstag führt die Westströ-mung eine Front mit vielen Wolken und Niederschlägen an die Alpennordseite, Schnee gibt es weiterhin nur auf den Bergen. Die Höchstwerte liegen bei 11 Grad.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Jahreswechsel wird sonnig und mild
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen