Der Frühling gibt wieder einmal ein Gastspiel mitten im Winter

Zumindest am Samstag sollte sich dieser traumhafte Blick auf den See wiederholen.
Zumindest am Samstag sollte sich dieser traumhafte Blick auf den See wiederholen. ©VOL.AT/Paulitsch
Der Frühling gibt ein - teils verregnetes - Gastspiel: Zwar liegen die Temperaturen in den kommenden Tagen teilweise deutlich über zehn Grad, doch ziehen zwischendurch immer wieder Störungen durch.
Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams
Schneebericht vom 13.2.2013
Der aktuelle Lawinenbericht

Die Störung, die derzeit über Vorarlberg liegt, zieht noch in der Nacht auf Freitag in Richtung Osten ab, vereinzelt kann sich im Laufe des Tages die Sonne durchsetzen.

Mild im Tal, stürmisch im Gebirge

Am Samstag kehrt mit einer milden Südwestströmung und kräftigen Druckgegensätzen nördlich und südlich der Alpen der Föhn zurück. Vor allem auf den Bergspitzen bläst stürmischer Südföhn, der häufig bis in die Täler durchgreift. Meist ist es sonnig, auch wenn ein Schirm aus dünnen hohen Wolken den Sonnenschein etwas zurückhält. Die Frühtemperaturen liegen bei minus vier bis plus zwei Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen elf und siebzehn Grad bei Föhn.

Mehrschichtige Wolken überziehen am Sonntag den Großteil Österreichs und bringen vor allem in Vorarlberg und Tirol wiederholt Regen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 800 und 1.300 Meter Seehöhe. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus West bis Nord, die Temperaturen bewegen sich zwischen null und zwölf Grad. Mit starkem Wind und Neuschnee steigt die Lawinengefahr in höheren Lagen an. Für Montag zeichnet sich eine langsame Wetterbesserung bei steigenden Temperaturen ab. (red/APA/ZAMG)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Frühling gibt wieder einmal ein Gastspiel mitten im Winter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen