Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Flohmarkt-Countdown läuft

Schnäppchenjäger und Sammler dürfen sich auch beim 47. Dornbirner Flohmarkt auf eine besondere Auswahl freuen.
Schnäppchenjäger und Sammler dürfen sich auch beim 47. Dornbirner Flohmarkt auf eine besondere Auswahl freuen. ©cth
Am Wochenende findet der 47. Dornbirner Flohmarkt statt.
Der Flohmarkt-Countdown läuft

Dornbirn. In den Dornbirner Messehallen 9 – 11 wird diese Woche noch eifrig gesammelt und sortiert. Die Vorbereitungen auf den 47. Dornbirner Flohmarkt und Österreichs größter Fundgrube laufen auf vollen Touren. „Die Aktivitäten bei der Warenannahme sind bis dato auf hohem Niveau verlaufen und wir sehen dem diesjährigen Flohmarkt zuversichtlich entgegen“, so Martin Rhomberg von der großen Flohmarkt-Familie. Knapp 500 Mitarbeiter waren in den vergangenen Wochen wieder im Einsatz, um dafür zu sorgen, dass auch jeder Flohmarktschatz seinen Platz findet.

Einzigartige Schätze

In Sachen Raritäten und besondere Schmuckstücke kennt sich Martin Rhomberg aus: „So gibt es auch heuer das eine oder andere sehr spezielle Möbelstück und es tauchen immer wieder Bilder von namhaften Vorarlberger Malern auf, die vermutlich Opfer einer kompletten Wohnungsauflösung wurden“. Zu den besonderen Entdeckungen zählen Werke von Walter Khüny und Dietmar Fend – verlockende Aussichten für die Schnäppchenjäger. Aber auch einige Gusto-Stückchen für Freunde alten Spielzeuges sind im diesjährigen Flohmarktangebot enthalten. Ausdauer und ein geschultes Auge sind am Samstag und Sonntag auf jeden Fall wieder gefragt, wenn es heißt sich durch 3.000 Bilderrahmen, 55.000 Bücher oder 600.000 Geschirrteile zu stöbern. Für alle Flohmarkt-Fans ist das Musik in den Ohren. „Die Schnäppchenjäger sind auf jeden Fall gut beraten den Flohmarkt gleich am Samstag in der Früh zu besuchen“, macht Rhomberg aufmerksam. Punkt 8.00 Uhr heißt es dann: „Startschuss für den 47. Dornbirner Flohmarkt.“

 

Fact box Dornbirner Flohmarkt:

• 1971 von der Pfadfindergruppe Dornbirn und dem LIONS Club Vorarlberg gegründet, die zusammen jedes Jahr (früher Anfang November, jetzt Februar) an einem Wochenende den Flohmarkt organisieren.

• Der Flohmarkt als sozial engagiertes Netzwerk: Aktuell knapp 500 ehrenamtliche Mitarbeiter – das entspricht 15.000 Arbeitsstunden, die für den guten Zweck eingebracht werden – sammeln, reinigen und reparieren während 6 Wochen

• jährlich ca. 28.000 Besucher

• Verkauft werden alle Artikel des täglichen Gebrauchs (Kleider, Geschirr, Haushaltsgeräte, Bücher, Spiele, Möbel, Krimskrams, Computer und alles was das Herz begehrt) sowie Antiquitäten und Trödlerwaren zu günstigen Preisen

 

Veranstaltungshinweis:

47. Dornbirner Flohmarkt

Termin: Samstag, 09. und Sonntag, 10. Februar 2019

Ort: Messequartier Dornbirn, Hallen 9 – 11

Öffnungszeiten: Samstag von 08.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag von 09.00 bis 12.00 Uhr

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Der Flohmarkt-Countdown läuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen