Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Family Point ist gefragt

Der Family Point im Landhaus in Bregenz entwickelte sich zu einer gefragten Informations- und Beratungsdrehscheibe in Sachen Familienförderung und Kinderbetreuung.

“Seit der Gründung haben sich bereits 500 Interessierte an den Family Point gewendet”, freut sich Familienlandesrätin Greti Schmid. Der Vorarlberger Landesregierung ist es ein großes Anliegen, den Stellenwert der Familien in der Gesellschaft zu stärken. “Wir haben mit dem Family Point eine Anlaufstelle geschaffen, wo zum einen Familien gezielte Informationen über Familienförderungen und –zuschüsse und zum anderen die Gemeinden Unterstützung für den bedarfsgerechten Ausbau des Kinder- und Schülerbetreuungsangebotes finden können”, fasst LR Schmid die Leistungspalette des Family Points zusammen.

Seit Jänner 2003 wurden vom Family Point gut 500 Anfragen bearbeitet. Allein dieses Jahr haben 202 Familien diese Unterstützung in Anspruch genommen. Dabei ging es bei 76 Anfragen um die Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz für Kinder. 126 Eltern brauchten Unterstützung bei der Klärung von finanziellen Ansprüchen. Dabei ging es um Familienzuschuss, Kinderbetreuungsgeld, Wohnbeihilfe oder Unterhaltsansprüche.

Der Family Point setzt sich zum Ziel, gemeinsam mit den Gemeinden, Schulen und Unternehmen, das Betreuungsnetz für Kinder und Schülerinnen und Schüler weiter bedarfsgerecht auszubauen. Seit Jänner 2003 haben 49 Gemeinden, Vereine, Betriebe und interessierte Privatpersonen in diesem Bereich eine Beratung und Anspruch genommen. Seit Bestehen des Family Points konnte die Entstehung von sieben neuen Kinderbetreuungseinrichtungen (drei gemeindeübergreifende und zwei altersgemischte Angebote) drei Schülerbetreuungseinrichtungen und 29 Schülerbetreuungen an Schulen außerhalb der Unterrichtszeit begleitet werden.

Informationen über die familienrelevanten Leistungen gibt es beim Family Point im Landhaus in Bregenz, Telefon 05574/511-24100.
E-Mail: family.point@vorarlberg.at.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Family Point ist gefragt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.