Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Denkfabrik Postgarage

Auf dem Campus V entsteht in der alten Postgarage ein neues Zentrum für digitale Innovation. Mit dem Umbau wird noch dieses Jahr gestartet. Eine zügige Umsetzung ist geplant.
Mehr zum Thema

Schon in den frühen 1900er-Jahren war der Bereich um die Postgaragen an der Hinteren Achmühlerstraße ein umtriebiger Platz. Unter anderem wurde dort der Grundstein einer Remise für das „Tram“, das Lustenau mit Dornbirn verband, gesetzt. Nun kehrt dort neues Leben ein: Mit dem Umbau des Gebäudes zum Standort für den Verein „Plattform für digitale Initiativen“ reagieren die Campus-Betreiber auf neue Entwicklungen der digitalen Technik.

Einziehen in die Denkfabrik werden vor allem Jungunternehmer, die den Start in die Selbstständigkeit wagen oder Institutionen mit dem Fokus auf digitale Innovationen. Sie alle können voneinander profitieren, da sie Tür an Tür arbeiten. Damit entsteht das ideale Umfeld für die Entwicklung von Geschäftsideen. Insgesamt werden die Eigentümer Stadt Dornbirn, Hypo Landesbank und PRISMA rund drei Millionen in den Umbau investieren.

Im Sinne aller

Für Dornbirn bedeutet das Projekt einen weiteren Schub für die ohnedies schon sehr erfolgreiche Entwicklerszene. Laut Bürgermeisterin Andrea Kaufmann hat sich die Stadt in den letzten Jahren zum Zentrum der Digitalisierung entwickelt. „Mit der Adaption der ehemaligen Postgarage am Campus V können wir der Szene nun einen idealen Standort direkt neben der Fachhochschule anbieten“, rechnet die Stadtchefin mit entsprechendem Andrang. Auch im Landhaus steht man dem Projekt äußerst positiv gegenüber. Landeshauptmann Markus Wallner: „In Vorarlberg wird intensiv daran gearbeitet, bei der Digitalisierung eine führende Rolle einzunehmen. Nach der Digitalen Agenda und der Eröffnung der Digital Factory wird nun die Postgarage zu einem Knotenpunkt für digitale Innovationen ausgebaut.“

Zeit gekommen

Für PRISMA-Chef Bernhard Ölz ist die Zeit gekommen, den Campus V als einen der wichtigen Impulsgeber in den Bereichen Unternehmen, Bildung und Forschung mit einem Platz für digitale Innovationen zu erweitern. Derselben Meinung ist auch Wirtschaftskammerpräsident Hans-Peter Metzler: „Mit der Initiative schaffen wir in der Postgarage die erste zentrale Anlaufstelle für alle Start-ups in Vorarlberg.“

Campus V

Im Campus V an der Hinteren Achmühlerstraße sind inzwischen rund 70 Unternehmen und Institutionen beheimatet. Noch dieses Jahr kommt eine Denkfabrik für kluge Köpfe aus der digitalen Szene dazu.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 8
  • Denkfabrik Postgarage
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.