Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Den Verkehr in den Griff bekommen

Unter Einbindung der Bevölkerung erstellt Rankweil ein Straßen- und Wegekonzept.
Mehr zum Thema

Wenn immer mehr Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger auf die Straßen drängen, kann das auf Dauer nicht gut gehen. Vor allem in Städten und großen Gemeinden wird der Platz immer enger. Konflikte zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern sind auf Dauer vorprogrammiert. Um dieser Herausforderung rechtzeitig zu begegnen, arbeitet die Marktgemeinde Rankweil derzeit gemeinsam mit dem Büro „Verkehrsingenieure Besch und Partner“ an der Erstellung eines Straßen- und Wegekonzeptes. Auto-, Rad- und Fußgängerverkehr soll hinsichtlich eines guten Miteinanders auf bestehenden und geplanten Gemeindestraßen betrachtet werden.

Viele Anregungen

Neben den Fachexperten sind auch die in die Planung einbezogen, die es direkt betrifft: die Bürger. Unter dem Motto „Rankweil im Gespräch: Ihre Erfahrungen und Ideen sind gefragt“ fand ein erster Workshop für die Erstellung eines Leitfadens für ein neues Straßen- und Wegekonzept statt. Alle Interessierten durften dabei ihre Vorschläge, Wünsche und Ideen rund um die Verkehrsproblematik einbringen. Baldige Lösungen wünscht sich die Bevölkerung beispielweise für die überlasteten Landstraßen und die Ringstraße im Zentrum. Hier sollte in Zukunft auch mehr Platz für Fuß-gänger geschaffen werden etwa mittels breiterer Gehsteige. Allgemein wünschen sich die Rankler eine verkehrsberuhigte Mitte.Wer den Workshop im Vereinshaus verpasst hatte, konnte seine Vorschläge, Erfahrungen und Wünsche noch zwei Wochen lang in die digitale Ideenkiste unter www.rankweil.at/skw ein-tragen. Derzeit werden alle Anregungen von „Verkehrsingenieure Besch und Partner“ evaluiert und im Rahmen eines zweiten Beteiligungsworkshops am Dienstag, 23. Juni 2019 erneut der Bevölkerung präsentiert.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 4
  • Den Verkehr in den Griff bekommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.