Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Den 14. März kann man auch verschlafen"

Ortsobfrau Veronika Marte und Landesgeschäftsführerin Tanja Böhler präsentieren Plakat
Ortsobfrau Veronika Marte und Landesgeschäftsführerin Tanja Böhler präsentieren Plakat ©Daniel Mauche

Die JVP Bregenz startet eine Kampagne für die Briefwahl

Seit der Abschaffung der Wahlpflicht wurde vom Gesetzgeber viel getan, um das Wählen so leicht als möglich zu machen. “Inzwischen ist das Wählen per Wahlkarte und Briefwahl so bequem, dass wirklich keine Ausrede mehr zählt! Wer am Wahltag lieber ausschläft als ins Wahllokal zu gehen, soll das mit gutem Gewissen tun können,” betont die Vorsitzende der JVP Bregenz, Veronika Marte.

“Mit unserer Plakatkampagne “Am Wahlsonntag ausschlafen” wollen wir vor allem Jugendliche daran erinnern, dass sie am 14. März weder auf den Skitag noch auf ein paar gemütliche Stunden im Bett verzichten müssen und trotzdem mit ihrer Stimme bei dieser Zukunftsentscheidung dabei sind,” erläutert Marte das Ziel der Initiative. Die Modalitäten für die Anforderung einer Wahlkarte sind denkbar einfach. In Bregenz kann sie ab Ende Februar im Rathaus abholt werden (Mo-Do 7.30 bis 17 Uhr, Fr. 7.30 bis 16 Uhr), oder auch per Mail (buergerservice@bregenz.at) oder via online Formular (über www.bregenz.at) angefordert werden.

Es genügt ein formloses Schreiben mit der Bitte um die Wahlkarte. Wichtig sind die Kontaktdaten: Die Zustelladresse für die Wahlkarte, eine Telefonnummer für allfällige Rückfragen sowie die Angabe der Reisepass- oder Personalausweisnummer. “Gerade junge Menschen sind offen für die Zukunftsfragen unserer Stadt. Um so wichtiger ist es, dass sie ihre Chancen der Mitbestimmung wahrnehmen,” verbindet Marte mit der Briefwahl die Hoffnung auf eine hohe Wahlbeteiligung an Jung- und Erstwählern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • "Den 14. März kann man auch verschlafen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen