AA

Dem Nachbarn gestohlene Nummerntafel untergejubelt

Aus dem Bezirksgericht: Rätsel um gestohlenes Kennzeichen.
Aus dem Bezirksgericht: Rätsel um gestohlenes Kennzeichen. ©BilderBox (Themenbild)
Bregenz - Eines schönen Tages lag plötzlich ein fremdes Kennzeichen auf der Ablage im BMW eines Bregenzers. Und weil es auch noch gestohlen war, musste der 27-Jährige vor das Bezirksgericht Bregenz. Angeklagt wegen Urkundenunterdrückung.

Der Bregenzer wies jede Schuld von sich. Er kenne die Nummerntafel nicht. Irgendjemand habe sie ihm untergejubelt. Damit er seinen nicht angemeldeten BMW endlich vom Besucherparkplatz der Wohnanlage verschwinden lasse.

Und er beschwor Richter Christian Röthlin: „Wenn ich bestraft werde, nur weil plötzlich ein fremdes Kennzeichen in meinem Auto liegt, finde ich das eine Frechheit.“
Der Richter konnte auf Grund der Sachlage, so dubios und unklar wie sie war, nicht ausschließen, dass der Beschuldigte die Wahrheit sprach. Also Freispruch in dubio pro reo.

Nachlese: Mehr zum Prozess in den aktuellen VN.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Dem Nachbarn gestohlene Nummerntafel untergejubelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen