Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dekorations-Tipp zu Ehren der Biene

Jason ist Bienen-Fan. Das will er mit einer selbst gebastelten Decken-Dekoration beweisen.
Jason ist Bienen-Fan. Das will er mit einer selbst gebastelten Decken-Dekoration beweisen. ©Emir T. Uysal
Sumsebienen erwachen aus ihrem „Winterschlaf“ und kommen zu dir ins Wohnzimmer.
Dekorationstipp: Bienenstock

Feldkirch. (etu) Der Winter meinte es mit den Bienen nicht so gut. Die Minus-temperaturen nehmen Maja und Co. normalerweise zum Anlass, um in völliger Untätigkeit Kraft zu tanken – nur ließ das milde Klima die fleißigen Arbeiterinnen nicht wirklich zur Ruhe kommen. In den letzten paar kühlen Wochen konnten sie jedoch noch einmal ordentlich Energie tanken. Genau das Richtige, um sich vor ihrer Hauptarbeitszeit ein bisschen zu schonen. Bienen sind bekanntlich für die Bestäubung der Pflanzen wichtig – es braucht dazu aber auch andere Insekten und eine entsprechende Vielfalt an Pflanzen.
Das Bienensterben beschäftigte viele Vorarlberger im letzten Jahr, so wurde es buchstäblich zum Trend, sich um diese Insekten zu kümmern. Gehegt und gepflegt werden müssen die Bienen auch in den nächsten Jahren. Gefahr droht durch das schwindende Nahrungsangebot, das aufgrund der zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr glücklicherweise wieder etwas größer wurde, und die Varroamilbe. Experten sind derzeit dabei, eine Biene zu züchten, der diese Milben nicht mehr viel anhaben können. Jason Durell hat sich zu Ehren der Sumse-Bienen eine tolle Dekoration überlegt.

Das brauchst du:
Tontöpfe 12 cm hoch, ø 13 cm
Tontöpfe 3 cm hoch, ø 3,5 cm
Styroporkugeln (versch. Größen)
Chenilledraht bunt, 50 cm
Acrylfarben (gelb, ocker, orange und schwarz)
Wackelaugen, Stecknadeln
Kordel in Gelb
Perlonfaden
Heißkleber
Dünne Holzstücke ca. 5 cm

Und so geht’s:

  • Zuerst grundierst du die Tontöpfe aus Terracotta (Körper der Bienen) und sechs Styroporkugeln (Kopf der Bienen) mit gelber Acrylfarbe. Nimm zwölf kleinere Styroporkugeln mit rund 1,5 Zentimeter Durchmesser als Fühler und male sie schwarz an. Eine weitere Kugel, die du orange anmalst, dient als Aufhängung. Anschließend verpasst du dem großen Tontopf noch die Farbe Ocker oder Gelb.
  • Sobald die Farbe trocken ist, kannst du mit oranger Farbe ein Wabenmuster (sechsseitig) aufmalen. Die kleinen Tontöpfe bekommen einen schwarzen Streifen aufgemalt. Nach dem Trocknen klebst du am oberen Rand mit einem Heißkleber einen Ring aus schwarzem Chenilledraht an.
  • Jetzt werden die Insektengliedmaßen angeklebt: Die gelben Styroporkugeln für den Kopf werden auf den kleinen Tontöpfen befestigt. Achte darauf, dass das Loch der Kugel oben ist.
  • Nun sind die Fühler an der Reihe: Steck in das Loch der Styroporkugeln gelben oder schwarzen Chenilledraht, sodass zwei Enden herausschauen.
  • Wackelaugen machen sich besonders gut bei den Bienen. Für die Nase hat Jason eine kleine Stecknadel verwendet. Der Mund wird einfach mit einem schwarzen Stift aufgemalt.
  • Als „Stachel“ klebst du an das Ende der Tontöpfe die Hälfte einer schwarz bemalten Styroporkugel. Stecke noch einen kurzen schwarzen Chenilledraht an.
  • Aus den Holzstücken sägst du ein Holzkreuz so zu, dass es innen in den großen Tontopf passt. Befestige vor dem Festkleben des Kreuzes mit Heißkleber eine gelbe Kordel als Aufhängung und vier Perlonfäden in verschiedenen Längen, an denen die Bienen aufgehängt werden.
  • Abschließend klebst du zwei Bienen mit Heißkleber an den großen Tontopf und befestigst die restlichen an den Perlonfäden. Die orangefarbene Kugel wird auf die Kordel zum Aufhängen gefädelt und festgeklebt.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Dekorations-Tipp zu Ehren der Biene
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen