AA

Das Wesentliche stets im Auge behalten

Seit sieben Jahren ist Stefan Klien Schriftführer bei der Bürgermusik Hohenems.
Seit sieben Jahren ist Stefan Klien Schriftführer bei der Bürgermusik Hohenems. ©BM Hohenems
Stefan Klien setzt als Schriftführer bei der Bürgermusik Hohenems Akzente.

Hohenems (bet) In einem Verein, gerade wenn es sich um einen etwas größeren Verein handelt, sind vielfältige Aufgaben zu bewältigen. Vor allem die Aufgaben des Schriftführers sind hier recht ausgedehnt. Eine Herausforderung, die der sowohl  bei den Musikerkollegen/innen als auch beim Publikum  beliebte Stefan Klien bravourös meistert. Im VN-Heimat-Interview gibt der sympathische Hohenemser Auskunft über seine vielschichtige Tätigkeit.

 

Wie sind Sie zur Bürgermusik Hohenems gekommen?

Stefan Klien: Ich hatte schon früh einen Bezug zur Bürgermusik, da meine Schwester mitspielte bzw. heute immer noch mitspielt. Daher ging ich mit meinen Eltern auf fast jede Aufführung. Für mich war damals schon klar, dass ich ein Instrument erlerne und zur Bürgermusik wollte.

 

Welches Instrument spielen Sie?

Stefan Klien: Seit mittlerweile 22 Jahren spiele ich Klarinette – 19 Jahre davon aktiv bei der Bürgermusik Hohenems

 

Seit wann sind Sie Schriftführer bei der Bürgermusik?

Stefan Klien: Im Jahre 2007 habe ich das Amt von Anton Benzer übernommen, wobei ich 2008 bei der Generalversammlung offiziell zum Schriftführer gewählt wurde.

 

Was hat Sie inspiriert dieses Amt anzunehmen?

Stefan Klien: Gerne wollte ich mich in die Entwicklung des Vereines einbringen. Mit meiner Tätigkeit im Ausschuss der Bürgermusik habe ich jetzt die beste Möglichkeit, etwas zu bewirken.

 

Welches sind konkret Ihre Aufgaben?

Stefan Klien: Die Aufgaben des Schriftführers sind sehr vielseitig. Die Tätigkeiten beginnen bei Musikinternen Tätigkeiten wie die Verwaltung der Mitgliederstammdaten, das Schreiben von Protokollen bei den Ausschusssitzungen, Dokumentation der Vereinstätigkeiten für die Generalversammlung und die Chronik bis hin zur Erstellung von Jahresberichten für den Blasmusikverband und die Stadt Hohenems. Berichterstattung über Veranstaltungen der Bürgermusik, Werbung und Programmhefte für Veranstaltungen, Jugendwerbung und seit neuestem das Gestalten und die Aktualisierung der Homepage, welche in Kürze online geht.

 

Mit welchen Verbänden/Abteilungen haben Sie es zu tun?

Stefan Klien: Mit dem Kulturreferat der Stadt Hohenems und dem Vorarlberger Blasmusikverband und bei Neuwahlen des Vereinsausschusses mit der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn.

 

Welches waren Ihre positiven/negativen Erlebnisse?

Stefan Klien: Von negativen Erfahrungen kann ich zum Glück bisher nicht berichten.

Positive Erlebnisse habe ich immer wieder, wenn meine Arbeit von Musikkollegen aber auch von anderen Personen gelobt wird.

 

Wie groß sind die Herausforderungen in diesem Amt?

Stefan Klien: Ein solches Amt ist natürlich mit sehr viel Arbeit verbunden. Die Herausforderung dabei ist es immer neben dem Beruf, das Privatleben und den Verein unter einen Hut zu bringen.

 

 

Warum lohnt sich der Einsatz für die Bürgermusik?

Stefan Klien: Die Motivation, mich für die Bürgermusik zu engagieren, sehe ich hauptsächlich in der einmaligen Kameradschaft. In kaum einem anderen Verein sind so viele Altersgruppen vereint, was zu einer einzigartigen Vereinskultur führt.

 

Worin sehen Sie künftig Ihre Hauptaufgabe?

Stefan Klien: Für die Bürgermusik ist es sehr wichtig, dass sie stets präsent ist und auf sich aufmerksam macht, da es bei einer solchen Vielzahl an Freizeitaktivitäten, welche angeboten werden, schwierig ist, Junge Leute zum Erlernen eines Instruments zu motivieren. Aus diesem Grund sehe ich meine Hauptaufgaben in der Berichterstattung in den verschiedensten Medien wie dem Gemeindeblatt, auf unserer Homepage, auf Facebook und weiteren mehr.

 

Könnten Sie sich vorstellen eine andere Aufgabe bei der Bürgermusik zu übernehmen?

Stefan Klien: Derzeit bin ich mit meinem Amt als Schriftführer voll und ganz ausgelastet.

 

 

Zur Person:
Stefan Klien, Schriftführer BM Hohenems
Wohnort: Hohenems
Beruf: Forschungs- und Entwicklungsingenieur
Hobby: musizieren, mountainbiken, wandern, joggen und klettern
Gern gehörte Musik: AC/DC, Flogging Molly, Blechhauf’n, La Brass Banda
Lebensmotto: Was ich mir in den Kopf setze, das schaffe ich auch!

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Das Wesentliche stets im Auge behalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen