Das war der Aktivsommer 2020!

©Foto: Julie Walser/Stadt Hohenems
 Das sechswöchige Sommerferienprogramm wurde mit 21 Veranstaltungen und 253 Teilnahmen sehr gut angenommen. Das Wetter hat zudem auch fast immer mitgespielt. Einzig das OJAH-Sommernachtskino wurde auf den 5. September 2020 verschoben. 

Viele Angebote profitierten von strahlendem Sommerwetter. Alle Kurse konnten stattfinden.
Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde das Programm stark reduziert. Dafür gab es Filmclips auf Youtube zu bestaunen und nun gibt es verlängert nochmal eine Gelegenheit, die neue digitale OJAH-Tauschbörse zu nutzen (die Abgabe wurde bis Sonntag, dem 27. September 2020, verlängert).

OJAH-Sommernachtskino am 5. September

Das Sommernachtskino wurde auf kommenden Samstag verschoben. Die Komödie „Plötzlich Familie“ steht auf dem Programm. Die Corona-Maßnahmen mit einer Begrenzung von 200 Personen, Dokumentation, Abstandhalten und Hygienevorschriften werden selbstverständlich eingehalten. Los geht’s am Schlossplatz ab 19 Uhr. Der Film startet nach Sonnenuntergang, etwa um 21 Uhr. Diesmal bitte selbst Decken mitbringen.

Tolle Vereinsarbeit

Besonders zu erwähnen ist die ehrenamtliche Arbeit von vielen Vereinen: Die Stadt Hohenems dankt dem OGV Hohenems, dem Verein Hundefreunde Hohenems, Martin vom Ultimate Frisbee-Club, dem Badminton-Sport-Verein, der Magic Lodge, der Bücherei und dem Verein Offene Jugendarbeit Hohenems.
Weiters danken wir allen engagierten Künstlern wie Carina Mathis und Günther Blenke sowie Anbietern von Workshops und allen Spendern von Materialien wie auch der Firma Hornbach für die Förderung des Kischtagärtle-Programms.

Ausblick auf 2021

Die Planung für das nächste Jahr läuft: es soll eine Fortsetzung des Kischtagärtle-Projekts geben, wieder eine Besichtigung der Feuerwehr, vielleicht auch einen Besuch beim Flugplatz und voraussichtlich auch wieder die gefragten Kurse der Apotheke Kaulfus und viele andere beliebte Workshops.

Tennis

An vier Vormittagen schnupperten 16 Kinder in die „Lifetime“-Sportart Tennis hinein. Mit Spaß am Spiel waren alle Kinder mit voller Motivation dabei und konnten ihre motorischen Fertigkeiten unter Beweis stellen. Spaß, Teambuilding und selbständiges Spielen miteinander und gegeneinander stand unter der Leitung der Tennisschule Maximilian Forer im Vordergrund. Dazu bekamen die Kinder Einblick in die Basistechnik.
Bei Interesse, die Sportart Tennis fortzusetzen, finden Sie alle Informationen unter www.tchohenems.at/tennisschule. Das Tennisschuljahr 2020/21 startet am 5. Oktober 2020.

Fahrradworkshop

15 interessierte Kinder und Jugendliche nahmen am Workshop des Vereins Offene Jugendarbeit beim Jugendsportplatz im Herrenried teil.
Behandelt wurde alles rund ums Fahrrad: wie die Einzelteile heißen, welche Probleme am meisten vorkommen und wie sie behoben werden. Neun Fahrräder wurden repariert und die Teilnehmer legten natürlich auch selbst Hand an. Der Jugendsportplatz beim „Fair Future“ eignete sich bestens für die Veranstaltung. So konnten die Kids Runden fahren, die Fahrräder ausprobieren und ob sie wieder funktionstüchtig sind.

Detektive in der Bücherei

Rauchende Köpfe gab es in der Bücherei bei den „jungen Detektiven“. Sie trafen sich, um den Büchereidetektiven zu helfen. Es galt jede Menge kniffliger Rätsel zu lösen und dabei wurde eifrig gebastelt. Nach verschiedenen Geschicklichkeitstests stärkten sich die Kinder zuerst mit einer Jause, um dann mit neuen Kräften die letzten Herausforderungen zu meistern und des Rätsels Lösung zu finden.

Weitere Fotos auf www.hohenems.at und www.facebook.com/hohenems

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Das war der Aktivsommer 2020!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen