Das VOL-Sommermenü: Teil 2

Lustenau - Gemeinsam mit Hobbyköchin Ulrike Hagen stellt Vorarlberg Online in einer dreiteiligen Serie ein originelles Sommermenü vor. Diese Woche wird die Zubereitung der Hauptspeise, eines Zitronen-Rosmarin-Hünchens, präsentiert.
Ulrike Hagen kocht die Hauptspeise

Als Vorspeise des Sommermenüs wurde ein köstliches Kräuterfocaccia mit Schafkäseaufstrich und Tomatensalat vorgestellt, nun empfiehlt Ulrike Hagen ein Zitronen-Rosmarin-Hünchen als dazupassende delikate Hauptspeise. Nächste Woche wird die begeisterte Köchin das Dessert verraten.

Zutaten für 4 Personen:

4 einzelne Hühnerbrüstchen mit Haut, 4 – 8 Hühner-Unterkeulen

500 g kleine neue Kartoffeln, 2 Handvoll kleine Zwiebeln oder Schalotten

3 Knoblauchzehen, 1 kleine Peperoncini, 1 Bio-Zitrone, 1 EL Honig

1/2 Bund Rosmarin, ca. 60 ml Olivenöl, grobes Meersalz

Pfeffer, 1 Bio-Zitrone als Garnitur

Und so funktionierts:

Knoblauchzehen und Schalotten schälen. Kartoffeln waschen, die etwas größeren eventuell halbieren und zusammen mit den Hühnerteilen, Schalotten und Knoblauch in eine große Schüssel legen. Von den Zitronen die Schale abreiben und den Saft auspressen. Meersalz und Pfeffer, Zitronenschale und entkernte und in Streifen geschnittene Pfefferoni sowie den Honig dazu geben. Rosmarin in kleinere Zweiglein teilen und 2/3 davon mit dem Olivenöl zum Zitronensaft gießen und gut verrühren. Diese Marinade über Hühnerteile und Gemüse gießen, durchmischen und mindestens 1 Stunde oder auch über Nacht marinieren.

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Die Zutaten auf ein Backblech geben und verteilen. Darauf achten, dass die Haut der Hühnerteile oben ist. Das Blech in den Ofen schieben und für 25 – 30 Minuten schmoren.

Währenddessen die Kartoffeln und die Schalotten 1 – 2 x durchmischen und die Haut der Hühnchen mit der Marinade beträufeln. Eventuell 5 Minuten vor Ende der Garzeit den Grill dazu schalten, damit Hühnchen und Gemüse eine schöne Farbe bekommen – dabei beobachten, damit nichts verbrennt! Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig auf eine vorgewärmte Platte heben, mit frisch gehackter Petersilie und grobem Meersalz bestreuen und mit Zitronenspalten sowie den restlichen Rosmarinzweiglein garnieren. Sogleich zu Tisch tragen und genießen!

Mehr zur Zubereitung erfahren Sie im angehängten Video. Das Rezept zum Nachlesen gibt es nochmals kommenden Sonntag in der “Neue am Sonntag”.

Hobbyköchin Ulrike Hagen kocht die Hauptspeise

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Das VOL-Sommermenü: Teil 2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen