AA

Das "smile4 Madagaskar Projekt"

Die Ausstellung im LKH Feldkirch "smile4 Madagaskar Projekt" ist noch bis zum 29. September zu sehen.
Die Ausstellung im LKH Feldkirch "smile4 Madagaskar Projekt" ist noch bis zum 29. September zu sehen. ©Manfred Bauer

“Plastische Chirurgie und Regenwaldschutz in Madagaskar” –
Ausstellung im LKH Feldkirch und LKH Bregenz

Feldkirch – Im Foyer des LKH Feldkirch wird bis zum 29. September die Ausstellung über das “smile4 Madagaskar-Projekt” gezeigt. Der Vorarlberger Verein “smile4” engagiert sich für die Menschen und die Natur in Madagaskar. Dessen Ausstellung zeigt mit eindrücklichen Bildern den Hilfseinsatz des Vorarlberger Operations-Teams auf der Insel und liefert tiefe Einblicke über die dortigen Lebensbedingungen für Mensch, Tier und Natur.

Hilfe zur Selbsthilfe

Madagaskar ist ein aufstrebendes Reiseziel für Naturliebhaber und Ökotouristen, aber auch eines der ärmsten Länder der Welt. Entsprechend den ärmlichen Lebensverhältnissen der Menschen ist auch die medizinische Infrastruktur mehr als bescheiden. Großflächige Brandwunden aber auch andere böse Verletzungen und Krankheiten sind an der Tagesordnung. “Das Wichtigste an unserem Einsatz ist die Hilfe zur Selbsthilfe, das heißt den Wissenstransfer von europäischen Operationsmethoden. Die Ärzte vor Ort haben beispielsweise nie gelernt, wie Hauttransplantationen – essentiell für die Wiederherstellung nach Verbrennungen – durchgeführt werden” erklärt Dr. Ingo Plötzeneder, plastischer Chirurg vom LKH Feldkirch und Mitglied des Vorarlberger Vereins “Smile 4 Madagaskar”. Das Team bringt keine teuren Geräte, die später nicht gewartet werden können, sondern es versucht, mit vorhandenem Material zu arbeiten und den dortigen Ärzten zu zeigen, wie sie auch ohne fremde Hilfe den Menschen vor Ort effektiver helfen können.

Zweiter Einsatz

Der Vorarlberger Verein smile4 hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, sich für Menschen und Natur in Madagaskar zu engagieren. Dabei geht es um den Erhalt von ursprünglichen Lebensräumen und die Gesundheit der Menschen. Bereits Ende Oktober wird das OP-Team aus dem Landeskrankenhaus Feldkirch und Bregenz zum zweiten Mal nach Madagaskar aufbrechen, um dort hilfsbedürftigen Menschen wieder Lebensqualität zu ermöglichen. Weitere Infos: www.smile4.at

Carinagasse 44,6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Das "smile4 Madagaskar Projekt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen