Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das sind die neuen Gesichter in der Formel 1

Wenn am 17. März im Albert Park Circuit von Melbourne die Ampeln auf Grün schalten, werden auch einige Neulinge nervös auf der Startgeraden stehen.
Die Neulinge in der Formel 1

Mit dem Finnen Valtteri Bottas (23, Williams), dem Mexikaner Esteban Gutierrez (21, Sauber) , dem Niederländer Giedo van der Garde (27, Caterham) sowie Max Chilton (21) aus England und Jules BIanchi aus Frankreich (23, beide Marussia) gehen gleich fünf neue Fahrer in ihrer erste Formel 1 Saison.

Bottas gibt Visitenkarte ab

Von den Neuen hat Valtteri Bottas, bereits seit 2010 Williams-Testfahrer, wohl den höchsten Speed. Der Finne hinterließ bei den Tests in Barcelona den stärksten Eindruck.

Gutierrez im Sauber mit Vorteil

Bottas überzeugte zwar am meisten vom Debütanten-Quintett, doch der Mexikaner Gutierrez sitzt im besseren Auto. Saubers C32 scheint mehr Power zu haben als der Williams FW35. Allerdings zweifeln die Experten, ob das 61-Kilo-Leichtgewicht Gutierrez die nötige Rennhärte für ein ganzes Formel-1-Wochenende hat.

Für die weiteren Neulinge van der Garde, Chilton und Bianchi wird es wohl ein Lehrjahr. In den wenig konkurrenzfähigen Boliden von Caterham und Marussia dürften die beiden auf verlorenem Posten stehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1 S24.at
  • Das sind die neuen Gesichter in der Formel 1
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen