Das ist die älteste Gemeinde Vorarlbergs

©VOL.AT/Steurer
Im Jahr 2013 war noch jeder fünfte Vorarlberger über 60 Jahre alt, heute ist es bereits fast jeder Vierte.

Die Menschen werden immer älter, das ist auch in der aktuellen Bevölkerungsstatistik des Landes Vorarlberg zu sehen. Vor fünf Jahren waren noch 21,6 Prozent der Bewohner im Ländle über 60, mit Stichtag 30. Juni 2018 sind es 22,9 Prozent.

Die „ältesten“ Bewohner sind in Vorarlberg in Lochau anzutreffen – über 30 Prozent der Bevölkerung sind älter als 60 Jahre. Vor fünf Jahren waren es noch 28,3 Prozent. Spitzenreiter im Jahr 2013 war Schruns (29,2 Prozent). Heuer schafft es die Montafoner Gemeinde mit 29,5 Prozent auf den zweiten Platz. Mehr ältere Bewohner gibt es aber auch in Gaschurn (29,3 Prozent), St. Gallenkirch (28,1 Prozent), Sibratsgfäll (28 Prozent) und Damüls (27,8 Prozent).

Den geringsten Anteil an über-60-Jährigen gibt es laut aktuellen Zahlen in Blons (17,2 Prozent). Auch in Bludesch, Möggers und Reuthe liegt der Wert unter 18 Prozent.

Hinweis: Die violett markierten Gemeinden weisen den höchsten Anteil an über-60-Jährigen aus, die türkis markierten den geringsten.

Im Vergleich der verschiedenen Regionen weist das Montafon mit 26,7 Prozent den höchsten Anteil an über-60-Jährigen auf. Dicht gefolgt vom Kleinwalsertal (26,2 Prozent) und dem Leiblachtal (26 Prozent).

Red.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Das ist die älteste Gemeinde Vorarlbergs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen