AA

Das Gänseblümchen ist eine echte Zauberblume

Die Gänselümchenexperten vom OGV stellten eine Salbe her und lernten viel Wissenswertes rund um die Wunderblume.
Die Gänselümchenexperten vom OGV stellten eine Salbe her und lernten viel Wissenswertes rund um die Wunderblume. ©cth
VN-Heimat Kinderseite: GänseblümchenEin Gänseblümchen macht sich nicht nur gut in einem Blumenstrauß.
Das Gänseblümchen ist eine echte Zauberblume

Kinderseite (cth) Überall auf den Wiesen blühen derzeit die Gänseblümchen. „Ewig schön”, bedeutet die Übersetzung des lateinischen Namens „Bellis perennis“ vom Gänseblümchen. Dass die hübschen Blumen aber weit aus mehr können als schön aussehen, erfuhren kürzlich ein paar kleine „Nachwuchsgartenexperten“ beim Kinderkurs „Kids im Kräutergarten“ des Obst- und Gartenbauvereines Dornbirn.

Heilsame Blüten

Das Gänseblümchen verfügt über ganz besondere Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Bitterstoffe, Eisen, Flavonoide, Gerbstoffe, Kalium, Kalzium, Magnesium, Saponine, Schleimstoffe, Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E und können unter anderem bei Bronchitis, Erkältungen, Fieber, Frühjahrsmüdigkeit, Wachstumsschmerzen, Muskelkater Husten oder Hautproblemen helfen. Eine echte und vor allem natürliche Wunderwaffe!

Auch die Kinder beim OGV-Kurs staunten, was man mit einem Gänseblümchen so alles machen kann – außer probieren! Gemeinsam mit Beate und Bernadette vom OGV stellten die kids selbst eine Gänseblümchen-Salbe her und lernten außerdem auch noch viele spannende Details rund um den großen Kräutergarten in der inatura.

Eine Salbe ist ideal, um die heilenden Pflanzenwirkstoffe und die pflegenden Eigenschaften von Ölen in eine gut dosierbare Form zu bringen. Die Salbe aus der kleinen Wiesenblume wirkt entzündungshemmend und wundheilend und so kann man ganz natürlich Wunden, Schnitte oder blaue Flecken behandeln.

Wenn auch ihr zuhause eine „Wunder-Gänseblümchen-Salbe“ herstellen wollt, ist das ganz einfach und schnell gemacht!

Für die Salbe benötigt man:

500 ml Sonnenblumenöl

50 g Bienenwachs

10 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Zitronenmelisse)

Und so wird´s gemacht:

Gänseblümchen pflücken und zerkleinern, mit dem Öl in einem Topf erwärmen bis Bläschen entstehen (nicht frittieren!).

Circa eine halbe Stunde bei konstanter Temperatur ziehen lassen (circa bei 60 bis 80 Grad).

Danach absieben und das Bienenwachs im heißen Öl schmelzen, das ätherische Öl untermischen.

Zum Schluss in desinfizierte Gläschen füllen und über Nacht offen auskühlen lassen.

Kühl und dunkel gelagert hält die Salbe circa ein halbes Jahr.

 

Beim nächsten Kinderkurs am 7. Juni in der inatura dreht sich dann alles um den Löwenzahn.

Mehr Infos unter: www.ogv.at/dornbirn

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Das Gänseblümchen ist eine echte Zauberblume
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen