Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Christkind bringt belgischen Weltklassefahrer

©Privat
Dem Rad-Team Vorarlberg Santic gelingt Transfercoup! Der belgische Klassikerjäger Joeri Stallaert rockt 2018 für die Ländle Equipe. Das Schweizer Talent Lukas Rüegg vervollständigt die Mannschaft!
Weltklassefahrer für Radteam

Ein breit aufgestellter 16 Mannkader wird für das Team Vorarlberg Santic in die neue Saison 2018 gehen können. Mit dem schnellen und routinierten Belgier Joeri Stallaert konnte ein wahrer Transfercoup gelandet werden. Stallaert war der erfolgreichste Continental Team Fahrer im Ranking der UCI Europe Tour des Jahres 2017.

Die Kaderplanung schließt ein weiterer schneller Mann ab. Der junge Schweizer Nationalkaderfahrer Lukas Rüegg zählt zu den hoffnungsvollsten Fahrer seines Landes.

Joeri Stallaert – ein Erfolgsgarant für das Team Vorarlberg Santic!

Seine Erfolgsliste ist mit 26 Jahren bereits sehr lange. Joeri Stallaert möchte diese Liste mit dem Wechsel zum Team Vorarlberg Santic aber nochmals deutlich erweitern. Auf satte 578 UCI Punkte brachte es der spritzige Belgier aus Denderbelle in diesem Jahr. Er war der beste Continental Fahrer in der UCI Europe Tour und rangiert in der Gesamtrangliste auf Rang 22. In der Weltrangliste nimmt er zudem Rang 108 ein. Die besten Resultate fixierte er bei den belgischen Klassikern, welche bekanntlich als „richtig harte Rennen“ gelten. Stallaert hat bereits drei Jahre Pro Continental Erfahrung und kommt vom belgischen Team Cibel-Cebon. Sein Ziel ist klar: Mit dem Team erfolgreich zu sein und den Weg weitergehen in Richtung World Tour. Denn dort gehört ein Fahrer seiner Klasse mit Sicherheit hin.

Übersicht Resultate: http://www.procyclingstats.com/rider.php?id=139473

UCI Ranking 2017:  http://www.uci.ch/road/ranking/

Schweizer Nationalteamfahrer Lukas Rüegg will hoch hinaus!

Das ähnliche Ziel verfolgt der Schweizer Lukas Rüegg (21) aus Madetswil. Der gelernte Zimmermann hat bereits Aufnahme gefunden in den Nationalkader (Straße und Bahn) und ist zudem auch Kadermitglied im Schweizer Sportheer. Rüegg, welcher aufgrund seiner Bahnerfahrung technisch sehr gut ausgebildet ist, sieht seine Stärken vor allem bei den schnellen Ankünften und freut sich schon auf die Herausforderung im ersten Profijahr. Im vergangenen September wurde er vom Schweizer Nationaltrainier Danilo Hondo für die Straßen WM in Norwegen nominiert.

Kader Team Vorarlberg Santic 2018: Patrick Jäger, Daniel Geismayr, Maximilian Hammerle, Dominik Amann, Johannes Hirschbichler, Manuel Bosch (alle AUT), Patrick Schelling, Gian Friesecke, Roland Thalmann, Matteo Badilatti, Lukas Rüegg (alle SUI), Lukas Meiler, Martin Meiler, Jannik Steimle (beide GER), Davide Orrico (ITA), Joeri Stallaert (BEL);

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Das Christkind bringt belgischen Weltklassefahrer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen