AA

Das bringt Vögel zum Singen: Die richtige Winterfütterung erklärt vom Biologen

Dornbirn - Ein schönes Winterschauspiel: Singende Vögel in der Nähe des Fensters. Was bei der Fütterung der gefiederten Tiere zu beachten ist, erklärt Biologe Klaus Zimmermann.
Vögel im Winter richtig füttern
Problemfisch Stichling?
Mehr zur Winterfütterung

Grundsätzlich gilt: Mit der Fütterung der Tiere soll erst begonnen werden, wenn es eine geschlossene Schneedecke gibt. “Dann sollte allerdings dauerhaft gefüttert werden”, sagt Klaus Zimmermann, Biologe bei der inatura in Dornbirn. Erst nach Winterende soll wieder damit aufgehört werden. In den warmen Monaten soll das Füttern aus hygienischen Gründen unterlassen werden. “Bei warmen Temperaturen ist die Gefahr höher, dass die Tiere sich an der Futterkrippe Infektionen holen.”

Auch im Winter ist Hygiene sehr wichtig. Bei der Futterstation sollen die Tiere nur außen sitzen, um an die Nahrung zu gelangen. Zimmermann warnt davor, “dass Vögel flächig auf Brettern sitzen, wo sie das Futter verkoten”.

Zwei Gruppen von Singvögeln

Unter den Singvögeln gibt es Insekten- und Körnerfresser. Diese ernähren sich unterschiedlich. Insektenfresser sind Amseln, Drosseln, Stare, Zaunkönige, Heckenbraunellen, Kleiber, Baumläufer, Rotkehlchen und Spechte. Sie haben spitze, zierliche Schnäbel und bevorzugen weichere Nahrung.

Deutlich kräftiger, dicker und kürzer ist der Schnabel der Körnerfresser. Dazu gehören alle Finken- und Meisenarten, Gimpel und Sperlinge. “Für beide Gruppen sollte man ihm Fachhandel genügend Nahrung finden”, bemerkt Zimmermann. Wer die Ratschlage des Biologen beachtet und im Winter mit der Fütterung beginnt, kann eine wahre Vielfalt an Singvögeln zu Gesicht bekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Das bringt Vögel zum Singen: Die richtige Winterfütterung erklärt vom Biologen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen